Keine Verschnaufpause:

(sch) -TV Bittenfeld muss in Frankfurt nachlegen- Nach dem 32:26-Heimsieg über Coburg sind Jan Forstbauer und die Handballer des TV Bittenfeld auf Kurs in Richtung eingleisige zweite Liga.

Endlich hat das Team ein positives Punktekonto (8:6) und belegt damit den sechsten Tabellenplatz. Jetzt muss das Team aber nachlegen und auch mal auswärts gewinnen. Gelegenheit dazu hat der TVB am kommenden Freitag beim Vorletzten HSG Frankfurt. Ein Erfolg wäre schon deshalb wichtig, weil am Samstag, 16. Oktober, die HSG Düsseldorf in der Gemeindehalle antritt (19.30 Uhr). Beim Erstliga-Absteiger läuft es noch nicht rund, das Team ist punktgleich mit dem TVB Siebter. Für den Pokalkracher in Bittenfeld am Mittwoch, 20. Oktober, gegen die Rhein-Neckar-Löwen (20 Uhr) endet die Kaufoption für die Sitzplatzdauerkarten-Inhaber am kommenden Donnerstagvormittag. Am Freitag gehen alle restlichen Sitzplatztickets in den freien Verkauf. Stehplatzkarten gibt’s noch bei Easy Ticket ( Telefon: 07 11/2 55 55 55, www.easyticket.de) und in der Geschäftsstelle des TVB ( Telefon: 0 71 46/2 81 87 50). Bild: Steinemann