Perspektivteam weiter verlustpunktfrei!

Auch im Dritten Landesligaspiel, gelang dem jungen Bittenfelder Perspektivteam ein weiterer Heimsieg. Der lange Zeit ebenbürtige Gegner, TV Plochingen 2, wurde schließlich mit 32:26 (15:13) besiegt.32:26 (15:13) besiegt.

Wie schon in den beiden vorhergegangenen Partien, fanden die Hausherren nur schwer in die Partie. Anders als die Gäste, die ihre Angriffe behutsam vorbereiteten und auf die sich bietende Chance wartend, wollten wohl die Jungen Bittenfelder den Gegner überrennen. So schloss man die Angriffe viel zu schnell und unvorbereitet ab. Des weiteren hatte man mit sehr viel ungewöhnlichen, technische Schwächen zu kämpfen. So war es nicht verwunderlich, daß man zwar ständig in Führung lag, aber sich nicht vom Gästeteam absetzen konnte. Im Gegenteil. Beim Stande von 10:11 lag das Heimteam sogar im Rückstand. Dies sollte aber der einzige Rückstand während der Partei sein. Ein kleiner Zwischenspurt führte schließlich zur 15:13 Halbzeitführung. In dieser Phase konnte vor allem Torhüter Steffen Krieg überzeugen, der sogar bei einer zwei Mann Unterzahl, kein Tor für die Gäste zuließ.

Nach dem Wechsel konnte man dann zwar auf 16:13 bzw. 17:14 erhöhen. Doch im Angriff hatte man sich immer noch nicht auf die offensive Abwehr der Gäste eingestellt. Erst als der erst 17-Jährige Marc Wissmann das Heft im Linken Rückraum übernahm, konnte man wieder positive Akzente setzen. Gegen daß nun schnelle und durchdachte Angriffsspiel hatten die Gäste aus Plochingen nichts mehr entgegenzusetzen. So konnte man sich über ein 21:18, spielentscheidend auf 26:19 absetzen. Auch eine Auszeit der Gäste und eine doppelte Manndeckung gegen <personname>David Krammer</personname> und Thomas Randi, konnte dem Spiel keine Wende mehr geben. So endete die Partei dann letztendlich mit 32:26 für die Wild Boys. Zum nächsten Spiel, reist man nun am kommenden Samstag, zum VfL Kirchheim/Teck. Dieser hat sich nach einer heftigen Heimniederlage zum Rundenstart, mittlerweile gefangen und sich aus den letzten zwei Partien drei Auswärtspunkte erarbeitet. Zu diesem schweren Auswärtsspiel hofft das junge Bittenfelder Team auf zahlreiche Unterstützung. 

Krieg, Sladek im Tor –  Randi (4), Luithardt, Andrä (1), Federhofer, D.Krammer (4), Kienzle (5), Gille (4), Seiz (6/4), Gantner (1), Bischoff(3), Wissmann (4), Wolf.