B-Jugend – Oberliga Baden-Württemberg

Auswärtsniederlage bei der SG Ottenheim/Altenheim

Die lange Reise ins badische Altenheim war am Sonntag 26.09.201 nicht von Erfolg gekrönt. Der TVB konnte gegen die seit Jahren eingespielte Mannschaft der SG Ottenheim/Altenheim nicht punkten.

Die Jungs fanden eigentlich recht gut ins Spiel und konnten die Partie lange ausgeglichen gestalten. Mitte der ersten Hälfte wurde aber im Angriff zu schnell abgeschlossen. Die Torwürfe waren unpräzise und fanden deshalb nicht mehr den Weg ins Tor. Zusätzlich wurden einige 100% Chancen leichtfertig verworfen. Auf der anderen Seite machte es Altenheim viel besser. Immer wieder konnten sich die wuchtigen Rückraumschützen durchsetzen. Selbst eine Manndeckung kurz vor der Pause, brachte nicht die gewünschte Verbesserung bzw. Stabilität in der Abwehr. So wurden mit einem Rückstand von 4 Toren bei einem Spielstand von 15:11 Toren die Seiten gewechselt.

Für die 2. Hälfte hatte man sich noch mal einiges vorgenommen, wurde aber kalt erwischt. Die zu überhastet abgeschlossenen Angriffe verfehlten an diesem Sonntagmittag ihr Ziel, oder wurden von dem gut haltenden Torwart aus Altenheim pariert. Auch lies die Konzentration in der Abwehr weiter nach, sodass Altenheim zu einfachen Toren kam. So lief der TVB immer weiter einem Rückstand hinterher und konnte nicht mehr verkürzen. Die Fehlerrate im Angriff des TVB war einfach zu groß. Am Ende siegte Altenheim verdient mit 29:22 Toren, da die Wurfqualität des TVB  im Angriff an diesem Tage nicht ausreichte.

Es spielten: Bobby Gantner, Jean-Paul Seidel, Lukas Volz, Kai Wissmann, Simon Lorenz, Robin Dobric, Fabian Tschirley, Simon Oehler, Fabian Heyden, Felix Bok, Ioannis Savvidis, Felix Habik

Man sieht, dass nur sehr gute Mannschaften in der BWOL spielen und man in jedem Spiel die beste Leistung abrufen muss um bestehen zu können.

Am Sa. 9.10.2010 um 17:00 Uhr geht es in der Bittenfelder Gemeindehalle weiter. Hier empfängt die B-Jugend die Mannschaft von der HG Oftersheim/Schwetzingen. Kommen sie zahlreich zum nächsten Heimspiel und feuern die Mannschaft kräftig an.