INTERSPORT Masters

TV Bittenfeld – US Dunkerque 26:21 (14:11) – Spannend war das letzten Vorrundenspiel zwischen dem TV Bitten-feld und USDK Dunkerque, für beide Teams ging es um den ersten Turniersieg.

Die Kontrahenten begannen zurückhaltend, doch als der Knoten geplatzt war fielen die Tore in Serie. So wechselte die Führung munter hin und her, ehe Bittenfeld, allen voran Kreisläufer Simon Baumgarten, besser ins Spiel kam und die Angriffsbemühungen der Franzosen unterband. Bis auf sechs Tore waren die Waiblinger davon gezogen, ehe Dunkerque, bei denen vor allem Celym Darsoulant Verantwortung übernahm, sich wieder heran kämpfte, so dass beim 14:11 die Seiten gewechselt wurden. Im zweiten Abschnitt steckten die Franzosen nicht auf, kämpften verbissen und konnten sogar durch Jaleleddine Touati in der 38. Minute mit 18:17 in Führung gehen. Nun entwickelte sich eine heiß umkämpfte Partie, wobei Bittenfeld von einer Überzahl profitierte, und letztendlich souverän mit ins Spiel um Platz fünf einzog.

TV Bittenfeld:
Rutschmann; Schöbinger 8/3, Kienzle 2, Weiß 4, Schweikardt 3, Heib 2, Baumgarten 4, Wehner 1, Seiz 1, Krammer 1
USDK Dunkerque:
Gerad, Siffert; Afgour 3, Lamon 2, Touati 7/1, Darsoulant 2, Oskars-son 1, Nilsson 2, Mokrani 2, Drange 2