Qualifikationen A-, B- C-Jugend

Erfolgreiches Wochenende für die TVB-Jugend

Was für ein tolles Ergebnis – alle drei Bittenfelder Teams haben sich bei der Bezirksendrunde durchgesetzt und die ersten Plätze gesichert. Herzlichen Glückwunsch!!!!

Für die C-Jugend bedeutete der Sieg gegen die HSG Weinstadt die direkte Qualifikation zur württembergischen Verbandsklasse in die man dann im September starten wird. Damit gehört man schon zu den 20 besten Mannschaften aus Württemberg.

Die B-Jugend hat nach ihrem Finalsieg Heimrecht in der Quali zur Baden-Württemberg Oberliga, der höchsten Spielklasse in Süddeutschland. Das man in Bittenfeld spielen kann, erhöht sicherlich die Chancen sich gegen die starken Konkurrenten aus den HVW durchzusetzen.

Auch die A-Jugend hat sich durch den Erfolg im Bezirk, das Heimrecht für die Quali zur Baden-Württemberg Oberliga gesichert. Damit stehen auch hier die Chancen nicht schlecht, in die nächste Runde einzuziehen und den Sprung in die höchste Spielklasse zu schaffen.

Zu den Spielen:

Die C-Jugend musste am Samstag zu Hause gegen die HSG Weinstadt antreten. Vor einer großen Kulisse war das Spiel zu Beginn von großer Nervosität geprägt. Beide Teams unterliefen sehr viele technische Fehler. Doch in der Folgezeit löste sich die Anspannung und es entwickelte sich ein gutes Jugendspiel. Bis zum 5:5 war es eine ausgeglichene Sache, doch dann konnte sich der TVB ein wenig absetzte. Die Abwehr des TVB stand glänzend und hatte mit Louis einen starken Mann zwischen den Pfosten. Vorne lief es zwar nicht so Rund, dem neuformierten Team sah man die kurze Vorbereitungszeit an, doch der zweikampfstarke Rückraum mit Wael, Sören und Tim fand immer wieder die Lücken in der Gästeabwehr. So konnte man sich beim 10:7 erstmals ein wenig mehr ansetzten. Das war so was wie die Vorentscheidung. Als Marcel mit einem tollen Schlagwurf das 11:7 erzielte war der Sieg des TVB perfekt. Der TVB hat sein erstes Ziel erreicht. Man kann sich nun in aller Ruhe für die Verbandsklasse, die im September beginnt, vorbereiten. Nochmals großes Lob an alle Spieler für diesen Erfolg!

Mannschaft: Louis Schippert (TW), Robin Wilms (TW), Jann Scholpp, Axel Hambrecht, Max Fischer (1), Sören Lenz (2), Marcel Melanschek (1), Max Seidel, Kilian Berger (1), Tim Sprenger (2), Wael Nail Yousif (6/1), Fabian Baldreich.

Auch die B-Jugend musste gegen die HSG Weinstadt antreten. In einem guten und temporeichen Spiel hatte die Jungs vom TVB den besseren Start. Schnell konnte man sich mit 4:1 absetzten. Hier zeigte der Gastgeber vor allen im Spiel über den Kreis seine stärken. Man fand immer wieder den freien Mann, aber auch in der zweiten Welle konnte man überzeugen und erzielte dort viele einfache Tore. Der Gast aus Weinstadt kämpfte sich immer wieder ran, Bittenfeld hatte aber immer wieder eine Antwort parat und behielt in der Folgezeit immer einen drei bis vier Tore Vorsprung. Eine kleine Schwächephase brachte die HSG bis auf 15:13 ran. Eine brenzlige Situation, die der TVB aber souverän löste. Mit einer sicheren Deckung und schnellen Spiel nach vorne zogen unsere Jungs wieder auf 19:14 davon. Das war die Entscheidung. Die Gegenwehr der Gäste war gebrochen am Ende siegte man deutlich mit 25:18. Glückwunsch an die B-Jugend zu der tollen Leistung und dem Bezirkssieg. Damit hat man sich das Heimrecht geholt und geht mit guten Chancen in der erste Runde der BWOL-Quali.

Mannschaft: Joshua Gantner (TW), Jean Paul Seidel (TW), Jukas Volz (5), Simon Oehler (3), Nicholas Harwazinski, Felix Bok, Robin Dobric, Kai Wissmann (8/1), Ioannis Savvidis (4), Fabian Tschirley (2), Simon Lorenz (3), Fabian Heyden.

Die A-Jugend musste im harzlosen Endersbach antreten. Im Gegensatz zur B- und C-Jugend hatte man es in der Endrunde mit zwei Gegnern zu tun. Im ersten Spiel traf man auf den Nachbarn aus Hohenacker. Beim "Familientreffen" hatte der TVB zunächst keine Probleme. Schnell zog man mit 8:1 davon. Nach diesem guten Start ließ die Konzentration aber schnell nach und der SSV konnte sich wieder rankämpfen. Zwar kam der Nachbar nicht näher als drei Tore ran, doch die Nerven der zahlreichen TVB Anhänger wurde dadurch unnötig strapaziert. Am Ende stand ein 15:11-Sieg zu buche. Überragend an diesem Nachmittag war Torhüter Max, der mit vielen guten Paraden glänzte. Im Angriff konnte vor allem der schelle Michael und Marek am Kreis glänzen. Aus dem Rückraum war der TVB im Spiel gegen Hohenacker ohne Haftmittel leider nicht so durchschlagskräftig.

Doch das änderte sich im zweiten Spiel gegen die HSG Oberer-Neckar. Da war im Rückraum deutlich mehr los. Martin und Daniel traf da nach belieben und auch so war man im spielerischen Bereich durchaus überzeugend. Man hatte gegen die HSG am Anfang noch so seine Schwierigkeiten und lag mit 5:3 im Rückstand. Nur ein Sieg brachte den ersten Platz in dieser Bezirksquali und so besann sich der TVB auf seine stärken. Schnell wurde aus dem Rückstand eine 8:5 Führung die man in der Folgezeit noch weiter ausbauen konnte. Bei tollen Aktionen, wie ein schöner Eckballtrick von Marc auf Michael, ließen die Jungs immer wieder ihr Können aufblitzen. Doch meist verwaltete man nur den Vorsprung, was die wacker kämpfende HSG immer wieder ausnutzte, um das Spiel offen zu gestalten. Am Ende stand ein ungefährdeter 21:17 Sieg zu buche, was den Jungs aus der A-Jugend den Bezirkssieg und damit das Heimrecht in der ersten BWOL Quali brachte.

Mannschaft: Max Baldreich (TW), Lorenz Eisele (TW), Marek Watzka, Marco Schiller, Sascha Dobric, Martin Kienzle, Marc Wissmann, Marvin Gille, Michael Seit, Daniel Wolf, Christopher Hilberg, Jeremiah Gantner.