TVB weiter auf der Erfolgsspur!

Mit einem verdienten 44:35 (19:13) Heimsieg, gegen die SG BBM Bietigheim, hat das Junge Bittenfelder Team, mit dem zweit platzierten Degmarn/Oedheim in der Landesligatabelle, gleichgezogen.

Wie schon in der Vorwoche, mußte man sich gegen Bietigheim, wieder mit einem Abstiegskandaten auseinander setzen, welcher sich mit aller Macht gegen den drohenden Abstieg wehren würde.  

Entsprechend konzentriert begannen die jungen Bittenfelder. Doch anders wie in Steinheim, hielten die Gäste in den ersten 15.Spielminuten voll dagegen. Zwar konnten die Hausherren schnell mit 4:1 in Führung gehen. Doch abermals zu überhastete Angriffsbemühungen führten postwendend zum 5:5 Ausgleich. So blieb die Partie bis zum 10:9 , nach einer viertel Stunde, weiter ausgeglichen. Doch nun agierte man im Angriff konzentrierter und man konnte mit dem gewohnten schnellen Spiel, über ein 13:9 auf 19:12 davon ziehen. Zur Halbzeit stand es dann 19:13 für die Hausherren.

 

Nach dem Wechsel blieb der sechs Torevorsprung, bis zum 21:15, weiter bestehen. Das Junge Team war aber gewillt, sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen zu lassen. So baute man den Vorsprung kontinuierlich, über ein 26:16, auf 35:22 aus. Im Glauben des sicheren Sieges, nahm man es nun im Angriff nicht mehr so genau und die Gäste konnten auf 39:30 verkürzen. Näher als diese neun Tore kamen sie aber nicht mehr. So endete die Partei Leistungsgerecht, mit 44:35 für das Bittenfelder Team.

Mit diesem Sieg ist man jetzt Punkt gleich mit dem Tabellen Zweiten der Landesligatabelle. Dieser Zweite Platz bedeutet gleichzeitig die Chance, sich über die Relegation, für die Württemberliga zu qualifizieren. Vorraussetzung ist dafür aber, daß die letzten beiden Partien gewonnen werden müssen. Gelegenheit dafür gibt es am kommenden Samstag, beim sehr Heimstarken,  TSV Bönnigheim. Über eine zahlreiche Unterstützung, zu diesem sehr schweren Auswärtsspiel, würde sich das Landesligateam  sehr freuen.

Krieg, M.Krammer im Tor –  Reber(11/3), Kienzle(14), Randi (1), Luithardt(1), Gora(9), Federhofer(2), D.Krammer(6), Strozynski(1), Andrä