B2- Jugend Kreisliga A

TV Bittenfeld 2 – HSK Urbach/Plüderhausen 27:18 (11:9)

Im ersten Spiel nach einer langen Pause setzte sich die B2 des TVB trotz fehlender Stammspieler gegen die HSK Urbach deutlich mit 27:18 durch. Eine tolle Leistung der Jungs vor allem in der zweiten Hälfte war ausschlaggebend für diesen hohen Sieg.

Zu Beginn war der TVB noch nicht so richtig wach. Man war ersatzgeschwächt in diese Begegnung gegangen. Robin Dobric und Max Leonberger fehlten, das merkte man in dieser Anfangsphase. Die körperlich sehr robusten Gäste fanden immer wieder die Lücken in der Defensive der Bittenfelder. Beim 2:6 lag man erstmals mit vier Toren im Rückstand. Doch in der Folgezeit lief das Spiel der Hausherren besser. In der Abwehr agierte man aufmerksamer und zwang den Gegner zu Ballverlusten. Dann ging es schnell nach vorne und meist konnte man die Gegenstößen erfolgreich verwerten. Der TVB holte Tor um Tor auf. Beim 9:8 lag man erstmals in dieser Begegnung in Führung. Bis zur Pause blieb das Spiel weiter ausgeglichen. Der TVB hatte da mit 11:9 knapp die Nase vorn.

Nach dem Wechsel waren die Jungs aber klar das bessere Team. Die Abwehr blieb standhaft und im Angriff lies man gut den Ball laufen. Alexander Schad und Simon Oehler nahmen die Gästeabwehr ein ums andere Mal auseinander und nutzen ihre Chancen meist konsequent. Zusammen kamen sie an diesem Nachmittag auf 21 Tore. Der Gast versuchte es daher mit einer Manndeckung, was den TVB aber nicht aus dem Konzept brachte. Angefeuert vom Trommelwirbel zog man Tor um Tor davon. Eine starke Leistung, die da von der B2 gegen den Tabellendritten gezeigt wurde. Am Ende siegte man mehr als verdient mit 27:18.

Schon am nächsten Wochenende geht es weiter. Da muss man am Sonntag nach Feuerbach reisen. Ein Sieg und man könnte in der Tabelle noch weiter nach oben rutschen.

Mannschaft: Gaetano Arzanese, Joshua Gantner, Luca Kaiser (1), Alexander Schad (8), Tobias Beyl, Tim Petershans (1), Felix Bok , Simon Oehler (13), Lukas Wildhagen (1), Christopher Hilberg (3).