Erfolgreicher Vorrundenabschluß!

Mit einem sehr überzeugenden 43:31 (21:14) Heimsieg gegen den zum Meisterschaftsfavoriten zählenden NSU Neckarsulm, beendete das Junge Bittenfelder Landesligateam, die Vorrunde als Tabellenfünfter und ist auch im sechsten Heimspiel weiter zu Hause, ungeschlagen.

Die Anfangsminuten prägten auf Seiten der Hausherren, der große Respekt vor dem sehr guten und erfahrenen Rückraum der Gäste. Diese kamen mit drei Siegen in Folge nach Bittenfeld und hofften mit einem weiteren Sieg, den zweiten Platz in der Landesligatabelle zu erobern. So traten diese auch engagiert auf und die Bittenfelder Jungs liefen bis zum 13:13 ständig einem ein bis zwei Torerückstand hinterher. Erst als man sich dann immer besser im Abwehrverhalten, gegen den Gästerückraum eingestellt hat und auch der nach 15 Minuten eingewechselte Torhüter Marc Krammer einige Würfe parieren konnte, bekam man das Spiel immer besser in den Griff. Mit schnellem Tempospiel wurden die Gäste dann förmlich überrollt und man konnte sich bis zur Halbzeit eine 21:14 Führung erarbeiten.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Die Hausherren waren sofort präsent und konnten den Vorsprung schnell auf 26:15 ausbauen, was so etwas wie eine Vorentscheidung bedeutete.

Ausschlaggebend dafür war, wieder eine sehr aggressive Abwehrarbeit, unterstützt von einem sehr gut haltenden Torhüter Marc Krammer und einem fast fehlerfreiem Angriffsverhalten. Hierbei konnte vor allem A-Jugendspieler Martin Kienzle positive Akzente setzen. Dieser war von der Neckarsulmer Deckung nie in den Griff zu bekommen. So endete die Partie, auch in dieser Höhe völlig verdient, mit 43:31 für das Bittenfelder Youngsterteam. Erfreulich war neben der sehr positiven Gesamtmannschaftsleistung auch, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Krieg, Eberle, M.Krammer im Tor –  Reber(6), Kienzle(16/2), Randi(1), Andrä(1), Strozynski(4/1), Gille(2), Luithardt(1), Gora(5), D.Krammer(7)