B-Jugend Landesliga

TV Bittenfeld – HSG Weinstadt  36:21 (17:9)

Die B-Jugend hat das Lokalderby gegen die HSG Weinstadt deutlich für sich entscheiden können. Dabei genügte, gegen die kämpferischen Gäste, an diesem Nachmittag eine durchwachsene Leistung um die Partie klar zu dominieren. 

Diesmal ohne personellen Problemen war der TVB im Lokalderby angetreten. Die Zuschauer in der Gemeindehalle sahen zunächst einen ausgeglichenen Beginn. Bei den Hausherren setzten Michael Seiz und der nur in einer Halbzeit eingesetzten Marc Wissmann die Akzente, die im ersten Durchgang für die meisten Treffer des TVB verantwortlich zeigten. Der Gast aus Weinstadt hielt in der temporeichen Anfangsphase zunächst gut mit. Doch unnötige Zeitstrafen brachten sie aus dem Tritt. In Überzahl gelangen der B-Jugend drei Tore in Folge und spätestens nach dem 9:5 von Lukas Volz hatte der TVB die Partie nach fünfzehn Minuten im Griff. Bis zur Pause konnte der Vorsprung auf 17:9 ausgebaut werden.
Auch im zweiten Durchgang blieb die Begegnung einseitig. Weinstadt gab nie auf, der TVB überzeugte in vielen Szenen, ohne wirklich ans Leistungslimit zu gehen.

Die spielbestimmende Mannschaft blieben die Blau-Weißen, der Vorsprung wuchs weiter an. Beim 24:15 war nach 40 Spielminuten die zehn Tore Marke erreicht. Beim TVB lief jetzt der flinke Ioannis Savvidis so richtig warm. Ihm gelangen sieben seiner insgesamt neun Treffer an diesem Nachmittag im zweiten Abschnitt. Auch zwischen den Pfosten konnte sich Max Baldreich mit guten Paraden auszeichnen. Ein spannendes Spiele des TVB gab es Freitags in der Arena in Ludwigsburg zu sehen, an diesem Nachmittag war das Spiel eher langweilig, aufgrund der vielen Tore aber immer noch sehenswert. Am Ende stand ein klarer Sieg unserer Jungs zu Buche. Die Leistung war nicht so überzeugend, aber die wird man sicherlich bei anderen Begegnungen in der Landesliga abrufen müssen, um am Ende ganz oben in der Tabelle zu stehen.

Das war das letzte Spiel in diesem Jahr. Am 23.01.2010 geht es weiter. Da trifft man zu Hause auf den SV Kornwestheim, sicherlich der stärkste Konkurrent in dieser Saison. Die Jungs werden sich gut auf die Begegnung vorbereiten müssen, um auch hier als Sieger hervorzugehen.

Mannschaft: Lorenz Eisele, Max Baldreich, Ioannis Savvidis (9), Kai Wissmann (1), Simon Lorenz, Marco Schiller (1), Sascha Dobric (2), Michael Seiz (11/2), Skender Selimaj, Marek Watzka, Marc Wissmann (5), Lukas Volz (7).