TVB bei den Sporttagen in Oppenweiler

Es hat schon Tradition, dass der TV Bittenfeld mit der gesamten Jugend an den Sporttagen des TV Oppenweiler teilnimmt. Auch am vergangenen Wochenende war es wieder soweit.

Eine Vorhut reiste bereits am Freitagabend ins Rohrbachtal um den gewohnten Zeltplatz zu sichern. Ausgerüstet mit allerhand Zelten, Grill und jeder Menge zu Essen und zu Trinken machte sich der Rest am Samstag auf den Weg. Mit viel Sonne im Gepäck und motivierten Trainern und Betreuern  wurde mittags die Zeltstadt des TVB errichtet und die Handballspiele konnten beginnen.

Als erstes spielten am Samstag die A +B-Jugend ihre Gruppenspiele und qualifizierten sich ohne große Mühe für das Viertelfinale, welches dann am Sonntagmittag ausgetragen wurde.

Am Nachmittag griff dann die D1+2 ins Turniergeschehen ein. Die D1 zeigte hier gute Leistungen und qualifizierte sich problemlos für das Viertelfinale. Die D2 überraschte alle mitgereisten Eltern und Zuschauer und zog gegen meist körperlich überlegene Gegenspieler ebenfalls ins Viertelfinale ein. Gegen Bietigheim I unterlag man dann unglücklich mit einem Tor Unterschied was der guten Leistung keinen Abbruch tat. Nun wurde die D1 kräftig angefeuert die mit einem Sieg gegen Bietigheim II ins Halbfinale stürmte. In dieser Begegnung gegen Bietigheim I tat man sich lange Zeit schwer, weil die klarsten Torchancen nicht genutzt wurden. Trotzdem konnte man bis kurz vor Schluss die Partie offen halten, kassierte aber quasi mit dem Schlusspfiff  den Gegnertreffer und verlor unglücklich 7:8. Da kullerten schon ein paar Tränen, denn das Endspiel war greifbar nahe. Doch nach kurzer Pause waren die Jungs wieder motiviert und gingen gegen Oppenweiler  ins Spiel um Platz 3. Einen Pokal wollten die Jungs schon nach Hause bringen und so wurde noch einmal  gekämpft. Der verdiente Lohn lies nicht lange auf sich warten und die D1 gewann dieses Platzierungsspiel  und war mit Platz 3 und glänzendem Pokal hoch zufrieden.

Dies wurde kurzerhand in der „Zeltstadt des TVB“ kräftig gefeiert und am Lagerfeuer hörte man noch den einen oder anderen Schlachtruf.

Nach kurzer Nacht und einer Mütze voll Schlaf begann am frühen Sonntagmorgen um 9:00 Uhr für die C-Jugend das Turnier.

Auch hier waren 2 Mannschaften am Start. Für die C2 gab es nach einigen verletzungsbedingten Absagen nicht viel zu holen und nach den Gruppenspielen war leider schon alles vorbei. Anders bei der C1. Ohne große Gegenwehr in der Gruppenphase, VF und HF spielte man sich ins Endspiel gegen den Gastgeber aus Oppenweiler. Bei herrlichem Sonnenschein und einer guten Zuschauerkulisse ließ sich die C1 auch in dieser Begegnung nichts mehr anbrennen und sicherte sich mit einer souveränen  Vorstellung den Turniersieg.

Am Sonntagmittag ging dann für die A+B –Jugend das Turnier weiter. Fast im Gleichschritt wurden die Viertelfinalbegegnungen gewonnen. Danach machte sich aber der Substanzverlust der kurzen Nacht bei beiden Teams bemerkbar. Zusätzlich brannte die Sonne gnadenlos vom Himmel und brachte Spieler, Betreuer und Zuschauer  gleichermaßen, auch ohne körperliche Anstrengung ins Schwitzen.  Der Bittenfelder Anhang, ausgestattet mit Sonnenschirm und Sitzgelegenheiten hastete von Platz zu Platz um auf der Höhe des Geschehens zu bleiben.  Im Halbfinale scheiterte dann die A+B -Jugend jeweils knapp und verpassten den Einzug  in die Endspiele. In den anschließenden Platzierungsspielen um Platz 3  war die Luft vollends raus und wiederum synchron wurden die Partien verloren, sodass der Podiumsplatz für beide Mannschaften verpasst wurde.

Zu gutem Schluss stieg die E-Jugend am Sonntagnachmittag in das Turnier ein. Zusammen mit den 2 Mannschaften reisten Eltern, Verwandte und Bekannte zur Unterstützung an. Dass die E1 in diesem Jahr sehr gut aufgestellt ist, zeigte sich über den ganzen Turnierverlauf. Den meisten Gegnern wurde nicht der Hauch einer Chance gelassen und die hohen Ergebnisse in der Gruppenphase sprachen eine deutliche Sprache. Erfreulich auch das Auftreten der E2, die sich immer besser zusammenfindet und durch eine klasse Leistung auch ins Viertelfinale einzog. Hier war dann leider Schluss und die E2 konzentrierte sich auf das Anfeuern der E1. Die E1-Jungs überzeugten auch im VF und HF,  indem sie beide Spiele souverän gewannen.  Wie schon in den Jahren zuvor stand man im Endspiel, doch dieses Jahr wollte man unbedingt den Turniersieg. Angetrieben von einer ganzen Scharr „Bittenfelder“ stürmte die E1 über den Platz und siegte in überzeugender Manier. (siehe auch separate Berichte auf Homepage)

Turniersieg mit Urkunde und Pokal. Herz was willst du mehr. Die E-Jugend geht gut gerüstet in die kommende Hallensaison.

Rundum waren die Tage im Rohrbachtal für die Jugend des TV Bittenfeld wieder eine gelungene Sache. Neben den sportlichen Aktivitäten, standen Spaß, Teamgeist und Kameradschaft im Vordergrund.

Müde Sportler, Trainer und Betreuer räumten am Sonntagnachmittag die Zeltstadt und alles wurde wieder in die Autos, Bussle und Anhänger verladen. Zufrieden trat der Bittenfelder Convoy wieder die Heimreise an und viele Jungs freuen sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.