Mühevoller Sieg gegen Brenz

Der TVB2 baut seine Bilanz im Jahr 2009 auf 8:0 Punkte aus. Es war aber ein hartes Stück Arbeit, bis der 30:26 Erfolg über den TV Brenz feststand. Trainer Hans Dieter Helber musste schon wie in Waiblingen ohne Valentin Weckerle (Schule) und Marcel Lenz (verletzt) auskommen.

Es begann alles sehr vielversprechend: Die von Helge Fröschle gut kommandierte 6:0 Abwehr stand sicher und Markus Lang erzielte durch schnelle Kontor die 8:1 Führung. Brenz fand kein Mittel die Deckung des TVB’s zu überwinden und vorne führte Thomas Randi klug Regie. Mit der deutliche 12:4 Führung im Rücken schien das Spiel bereits gelaufen, aber just zu diesem Zeitpunkt  fiel man in alte Schwächen zurück: Kein geordnetes Spiel nach vorne, jeder suchte nur noch seinen eigen Erfolg. Hinzu kamen Nachlässigkeiten in der Abwehr. Die Gäste nutzten dies und kamen bis zur Pause auf 15:11 heran.
Wer dachte nach der Pause wäre die Welt wieder in Ordnung, der täuschte sich. Unnötige Ballverluste und schnelle Konter des Gegners führten zum 16:16 Ausgleich. Bittenfeld fand erst spät zur spielerischen Linie zurück. Als Thomas Randi 5 Minuten vor dem Ende die 27:23 Führung erzielte war der Widerstand des Gegners gebrochen. Am Ende hielt die Serie und der TVB 2 ist im Jahre 2009 weiter unbesiegt. Am nächsten Sonntag geht’s zum Derby nach Hohenacker.
TVB2: Lehle; Krieg; Strozynski(6/2), Andrä, Gora(2), Gschwandtner, Randi(3), Lang(7), Baumbach(4), Ruge(2), Fröschle(6)