TVB2 verliert Heimspiel in der 2.Halbzeit

Nach zuletzt positiven Ergebnisse mußte das Perspektiv-Team des TV Bittenfeld eine erneute Heimniederlage hinnehmen. Bitter für die Hausherren, führte man doch noch zur Pause mit 4 Toren.

Man hielt diesen Vorsprung auch noch bis bis zur 44. Minute beim Stand von 22:18. Danach brachen alle Dämme und man verlor die letzte viertel Stunde mit 6:14 Toren. Vor allem die Abwehr konnte das Ergebnis der 1. Halbzeit mit nur 11 Gegentoren nicht mehr halten und kassierte deren 21 in Durchgang zwei.

Mit Schwung und Selbstvertrauen aus den letzten beiden Siegen ging man in die Partie. Nicht nur für den TVB, auch für den TSV Bartenbach war diese Begegnung richtungsweisend, wer gewinnt mischt weiter oben mit, wer verliert bleibt im Mittelmaß der Liga hängen. Bis zum 10:10 in der 23. Minute gab sich keine Mannschaft eine Blöße. Danach erzielte Bittenfeld über die 2. Welle kurz hintereinander mehrere Tor

e. Meistens abgeschlossen durch Valtin Weckerle. So ging man mit 15:11 in die Pause.
Nach der Pause zeigte der TSV Bartenbach seine Stärke: Entschlossen und kämpferisch stemmten sie sich gegen die Niederlage. Vor allem Tim Hoyler und Stefan Gabriel überwanden immer wieder die Bittenfelder Abwehr und verkürzten auf 18:17. Bittenfeld erholte sich nochmals und ging wiederum mit 22:18 in Führung. Beim 24:24 hatten die Gäste erstmals den Ausgleich erreicht. Technische Fehler und Fehlwürfe der Hausherren nutzen die Gäste clever durch Konter zur entscheidenden 26:29 Führung.

Auch ein Auszeit von Spielertrainer Jens Baumbach konnte die Bittenfelder Niederlage nicht abwenden. Konstantere Abwehrleistungen sind von Nöten um die nächsten Aufgaben zu meistern.

TVB2: Lehle; Krieg; Andrä(1), Fröschle, Gora, Lang(2), Randi(2), Schmid(2), Weckerle(9), Baumbach(8), Ruge(2), Strozynski(2)