C-Jugend: TSV Wolfschlugen – TV Bittenfeld 27:23

Im entscheidenden Spiel um den Platz in der Oberliga, verlor der TVB beim TSV Wolfschlugen mit 27:23. Vor zahlreich mitgereister Fans gelang es unseren Jungs nicht an die tolle Leistung vom Hinspiel anzuknüpfen.

Aber trotz Allem haben unsere Jungs eine gute Saison gespielt und dürfen nun in der Verbandsliga, der zweithöchsten Liga in Württemberg, um Meisterehren kämpfen.
Es begann eigentlich recht viel versprechend für den TVB. Man lag in den ersten Minuten immer in Führung. Doch schon da vermisste man das gewohnt gute Zusammenspiel. Zu viel Einzelaktionen vereitelten einen geordneten Spielfluss, die Abwehr der Hausherren konnte sich darauf gut einstellen. Die Bittenfelder wirkten trotz guter Unterstützung von den Rängen wie gehemmt. Keiner erreichte seine Normalform. So war es nicht verwunderlich, dass sich der TSV im weiteren Verlauf der Begegnung Tor um Tor davonziehen konnte. Pausenstand 15:10.

Im zweiten Abschnitt waren die Jungs vom TVB bemüht, das Spiel in den Griff zu bekommen. In der 30. Minute hatten sie ihre beste Phase. Man kam, jetzt mit deutlich mehr Präsenz auf dem Feld, bis auf drei Tore heran. Doch die schwache Chancenauswertung vereitelte den Umschwung, der TSV zog wieder davon. Die C-Jugend versuchte es nun mit einer Manndeckung, aber auch das brachte nicht die gewünschte Änderung. Man kämpfte zwar verbissen um den Anschluss, doch immer wieder ließ man viel zu viele einfache Tore zu.

Es war nicht das Spiel der Bittenfelder an diesem Nachmittag. Am Ende verlor man mit 27:23, aber das ist nicht weiter schlimm. Jetzt können sich die Jungs in der Verbandsliga beweisen und weiterentwickeln. In den letzten Spielen haben die C-Jugendlichen gezeigt zu welchen Leistungen sie fähig sind, so kann es weiter gehen. Dann werden sie, in der im Dezember beginnenden Verbandsliga-Saison, sicherlich einen der vorderen Plätze erreichen können.