TVB2 muss kleinere Brötchen backen

Nach der 3. Niederlage in Folge verabschiedet sich die Mannschaft von Trainer Jens Baumbach aus den oberen Tabellenrängen.
Zu viele Fehler im Spielaufbau und eine wiederum unkonzentrierte Abwehrleistung gaben am Ende den Ausschlag für die Gastgeber.

Nach dem Ausfall von Mario Hoppe (Nasenbeinbruch) und Steffen Lehle (Zerrung) reduzierte sich der Kader erneut: Durch den Kieferbruch von Marco Hauk in der ersten Mannschaft rückte Valentin Weckerle ins Bundesligateam und stand beim diesem Auswärtsspiel nicht zur Verfügung.

Zu Beginn des Spiels, schien es als hänge den Bittenfeldern noch die fast 2 stündige Anfahrt in den Beinen. Schnell führte der TV Brenz mit 4:1. Danach zeigte Bittenfeld mehr Biss und konnte zum 5:5 ausgleichen. In dieser Phase spielten die Mannschaft so wie es man sich vorstellt: Schnell nach Vorne, Variabel im Angriff. Dies führte zur zwischenzeitlichen 9:7 Führung. Dann kamen aber wieder unerwartete Fehler ins Spiel. Brenz glich aus und zog seinerseits auf 2 Tore in Front (11:9). Auch eine Auszeit 5 Minuten vor Schluss brachte nicht den gewünschten Erfolg. Mit 14:13 wurden die Seiten gewechselt.

In der 2. Halbzeit das ähnliche Bild: Wurden hinten Bälle in der Abwehr erobert, konnten sie vorne nicht verwertet werden. Kein Rückraumtor von Halblinks zeigt das Manko der Bittenfelder zurzeit. In in der Abwehr hatte man den Gegner oft am Zeitspiel, aber Unachtsamkeiten ließen dann immer wieder Gegentore zustande kommen. Bis zum 22:22  10 Minuten vor dem Ende konnte sich so keine Mannschaft absetzen. Der TVB ging sogar 25:24 in Führung durch ein Stürmerfoul und einem verworfenen Ball kam man aber wieder in Hintertreffen. Nachdem dann der der dritte von insgesamt 6 Siebenmeter verworfen wurde, zog Brenz mit 2 Toren davon. Dies war in der kürze der Zeit nicht mehr aufzuholen und das Spiel ging mit 25:28 verloren.

Bereits am Freitag spielt der TVB2 sein nächste Heimspiel um 20.30 Uhr  in der Bittenfelder Gemeindehalle. Gegner, die noch ungeschlagene Mannschaft vom TV Steinheim.
TVB2: Krieg; Krammer, Fröschle, Gora, Luithardt, Lang(6), Randi(4), Schmid(3), Baumbach(6/3), Krammer(6), Ruge