Erneute Schlappe: Höchste Alarmstufe

(hju). Das Jahr hätte für den Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld nicht schlechter enden können. Im ersten Rückrundenspiel, gleichzeitig dem ersten nach dem Rücktritt von Trainer Henning Fröschle, hat die Mannschaft bei der TSG Friesenheim eine deftige 20:31-Niederlage kassiert (11:15). Der TVB ist damit auf Rang 16, den Abstiegs-Relegationsplatz, gerutscht.

Bittenfeld muss Trainerstelle neu besetzen

Nach drei knappen Niederlagen in Folge und nur drei Punkten aus den letzten sechs Spielen, ist der Bittenfelder Trainer Henning Fröschle am Sonntag nach dem Spiel in Erlangen von seinem Amt als Trainer der Bundesliga-Mannschaft zurückgetreten.

C-Jugend: 34:29 Sieg gegen die JSG Neuhausen

Nach dem Sieg in der Vorwoche in heimischer Halle mussten unsere Jungs gleich zum Rückspiel in Neuhausen / Erms antreten. Im Gegensatz zur Vorwoche fand der TVB besser ins Spiel und führte schnell mit zwei Toren (3-1).

B-Jugend: 33:23 Sieg gegen die SG Blaustein

Endlich ein Sieg für B-Jugend. Vor heimischen Publikum zeigten die Jungs vom TVB eine überzeugende Leistung. Dank einer starken Deckungsarbeit setzten die sich in der zweiten Halbzeit entscheidend ab, auch weil die Defensive der Gäste immer wieder durch gutes Kombinationsspiel ausgehebelt wurde.

Jetzt wird’s ernst für den TVB

(hju). Der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld steckt wieder tief im Abstiegskampf. Das Team unterlag beim Aufsteiger HC Erlangen mit 20:21. Zudem verletzte sich Florian Schöbinger schwer. Die Mannschaft von Trainer Henning Fröschle ist zum Abschluss der Vorrunde auf den 15. Tabellenplatz abgerutscht und steht mit 12:22 Punkten nur noch einen Zähler vor den Erlangern (11:23). Die belegen bislang den Relegationsplatz.

Immer das Nasenbein

Ein dünnes Programm gibt’s kurz vor Weihnachten: Im Einsatz sind nur der TV Bittenfeld II und der SSV Hohenacker. Der SSV hätte mit einem Sieg bei Schlusslicht HSG Ebersbach/Bünzwangen (Samstag, 19.30 Uhr) den Anschluss ans Mittelfeld geschafft. Dort steht der TV Bittenfeld II – und hat große Sorgen vor dem Spiel beim Tabellendritten TV Altenstadt

Punkte schützen vor einem frostigen Januar

(twa). Zwei Niederlagen in Folge gegen mittelprächtige Mannschaften haben den Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld wieder in Bedrängnis gebracht. Morgen könnte die Not noch größer werden: Bei einem weiteren Misserfolg in Erlangen verringerte sich der Vorsprung auf den Relegationsplatz auf ein mickriges Pünktchen. Bei einem Sieg wären’s vor dem letzten Spiel in diesem Jahr in Friesenheim immerhin fünf Zähler.

Die Fan Busse rollen

Zu den Spielen am 20.12. gegen HC Erlangen und am 27.12. gegen TSG Friesenheim.

E-Jugend Spieltag in Stuttgart Wangen

Am Sonntag hatte die E2-Jugend in Stuttgart-Wangen ihren letzten Spieltag für dieses Jahr. Man traf dort auf die Gegner von Spvgg Möhringen und HSG Oberer Neckar.

A-Jugend unterliegt in Neckarsulm

Die nur mit einer Rumpftruppe angereiste A-Jugend zeigte sich mal wieder von zwei Seiten! Aufgrund von Verletzungen, Krankheiten und Absagen war die TVB A-Jugend nur mit 8 Spielern nach Neckarsulm angereist. Dies sah man auch in der ersten Halbzeit, viele leichte Ballverluste, verworfene Bälle und glücklose Abschlüsse ließ die A-Jugend schnell in Rückstand geraten.