WÜRTTEMBERGLIGA
2-mannschaft-hp-2016_2017

hintere Reihe von links: Kai Wissmann, Alexander Bischoff, Maximilian Schmid-Ungerer, Wolfgang Federhofer, Pascal Luithardt

mittlere Reihe von links: Trainer Thomas Randi, TW-Trainer Marc Sladek, Fabian Kornmann, Florian Federhofer, Ludek Drobek, Florian Burmeister, Trainer Roland Wissmann

vordere Reihe von links:  Marvin Gille, Marc Baldauf, Steffen Lehle, Yannick Hölzl, Joshua Gantner, Max Baldreich, Philipp Porges, Alexander Heib

Die bisher beste Saison lieferte die zweite Mannschaft des TV Bittenfeld in der abgelaufenen Runde seit dem Aufstieg in die Württembergliga ab.

Mit Platz 5 und 32:20 Punkten konnte man sich direkt hinter den Aufstiegsaspiranten, Weinsberg, Remshalden, Bottwartal und Neckarsulm platzieren. Damit führten sich die neuen Trainer Thomas Randi und Roland Wissmann gleich erfolgreich ein. Die Fakten der letzten Saison: Zuhause nur gegen die zwei ersten der Liga verloren, auswärts zu viele Unentschieden gegen „leichte“ Gegner hinnehmen müssen. Zusammenfassend kann man sagen: Zuhause stark: 21:5 Punkte. Auswärts besteht noch Luft nach oben bei 11:15 Punkten.

Spielplan / Tabelle
hvw3

Mit dem TSV Weinsberg hatte die Runde einen würdigen Meister gefunden, der direkt in die BWOL aufgestiegen ist. Der SV Remshalden hat als Zweiter in der Aufstiegsrelegation den direkten Wiederaufstieg nicht geschafft und blieb hängen. Für Vaihingen und Ostfildern war die Klasse zu hoch, die Aufsteiger mussten gleich wieder den Gang in die Landesliga antreten.

In der neuen Saison bekommt es das Perspektivteam des TVB mit den Aufsteigern aus Mundelsheim, Schönbuch und Alfdorf, ein weiteres Derby, zu tun. Letztere mit einem guten alten Bekannten als Trainer: Michael Rill coacht das Team. Mit ihm stieg der TVB ebenfalls in die Württembergliga auf. Die Staffel wird komplettiert mit dem Absteiger aus der BWOL dem TSV Schmiden, welcher damit nur eine Saison im Oberhaus war. Somit ballen sich in der Staffel Nord die Mannschaften aus unserer näheren Umgebung. Mit Schwaikheim, Waiblingen, Remshalden und den bereits genannten Teams stehen viele Derbys auf dem Spielplan. Interessante Begegnungen, die einen Besuch bei der „Zweiten“ attraktiv machen. Alle Heimspiele finden wie aus der Vorsaison gewohnt immer zur Primetime am Samstag um 19.30 Uhr in der Bittenfelder Gemeindehalle statt.

Beim Kader hat sich nichts grundsätzlich geändert.

Einziger Abgang der zu verzeichnen war, betraf Mark Leinhos, den es zum Aufsteiger TV Weinsberg zog. Auch die Zugangsseite hielt sich in Grenzen. Mit dem Linkshänder Fabian Kornmann aus Wolfschlugen und Philipp Porges aus Schmiden wurde das Team sinnvoll ergänzt. Zudem kehrt Torhüter Joshua Ganter aus Schwaikheim zurück. Die Mannschaft verstärken wird in der kommenden Saison auch Alexander Heib aus dem Kader der ersten Mannschaft. Er wird dort weiterhin trainieren, um dann bei verletzungsbedingten Ausfällen im Bundesligateam einspringen zu können.

Das Trainerteam hofft auf eine weitere Steigerung zur Vorsaison und will in der kommenden Runde oben angreifen. Dies verspricht eine interessante Saison 2016/2017 zu werden mit hochklassigen Spielen. Die Mannschaft verspricht Kampfgeist und Leidenschaft in die Waagschale zu werfen, um die Fans auch weiterhin zu begeistern.

Freuen Sie sich also auf die Spiele der 2. Mannschaft am Samstagabend in der „Halle“.