WÜRTTEMBERGLIGA
tvb2-17-18-homepage

hintere Reihe von links: Benedikt Qual, Fabian Kornmann, Alexander Bischoff, Fabian Bohnert, Philipp Porges, Martin Kienzle

mittlere Reihe von links: Giuseppe Galluccio, TW-Trainer Marc Sladek, Trainer Thomas Randi, Trainer Roland Wissmann, Alexander Heib

vordere Reihe von links: Marvin Gille, Lucas Hochwimmer, Nick Lehmann, Daniel Sdunek, Hagen Schnetzer, Kai Wissmann

es fehlt: Florian Burmeister

Die zweite Mannschaft hat die letzte Saison mit 33:23 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz der Württembergliga-Nord beendet.
Zwar schrammte man damit am gesteckten Saisonziel, der Verbesserung zur Vorsaison (Platz 5) knapp vorbei, jedoch stimmt die gute Rückrunde zuversichtlich für die kommende Saison.
In der Hinrunde leistete man sich hingegen einfach zu viele vermeidbare Niederlagen.

Spielplan / Tabelle
hvw3

Mit der SV Remshalden hatte die Runde einen würdigen Meister gefunden, der direkt in die BWOL aufgestiegen ist. Die zweitplatzierte NSU Neckarsulm konnte sich in einer langen Relegation erfolgreich durchsetzen und startet somit in dieser Saison ebenfalls als Aufsteiger in der BWOL. Den Gang in die Landesliga müssen der TV Flein und der TV Mundelsheim antreten, welche die beiden letzten Tabellenplätze belegten. Eine Besonderheit gab es beim drittletzten Tabellenplatz. Da es in der BWOL keine Absteiger aus Württemberg gab wurde in der Württembergliga keine Abstiegsrelegation gespielt. Hiervon profitierte der TSV Alfdorf und bleibt der Liga somit weiterhin erhalten.

In der neuen Saison bekommt es das Perspektivteam des TVB mit den Aufsteigern aus Ditzingen, Herrenberg und Fellbach zu tun. Somit ballen sich in der Staffel Nord erneut die Mannschaften aus unserer näheren Umgebung. Mit Schwaikheim, Waiblingen, Schmiden, Fellbach und Alfdorf stehen viele Derbys auf dem Spielplan. Interessante Begegnungen, die einen Besuch bei der „Zweiten“ attraktiv machen. Alle Heimspiele finden wie aus der Vorsaison gewohnt immer zur Primetime am Samstag um 19.30 Uhr in der Bittenfelder Gemeindehalle statt.

Beim Kader hat es im Vergleich zum Vorjahr einige Änderungen gegeben.

Joshua Gantner wechselt in die 3.Liga zum TSV Neuhausen/Filder, Maximilian Schmid-Ungerer zur BWOL-Mannschaft des TSV Deizisau und Max Baldreich zum Ligarivalen TSV Schmiden. Florian Federhofer, Ludek Drobek, Wolfgang Federhofer und Pascal Luithardt haben sich schon im Laufe der letzten Saison dazu entschieden in Zukunft in der 3. Mannschaft zu spielen. Marc Baldauf und Steffen Lehle werden verletzungsbedingt vorerst mit dem Handball aufhören.

Die Neuzugänge sind in Bittenfeld zum größten Teil bereits bekannt:

Mit Daniel Sdunek und Martin Kienzle kehren zwei erfahrene Spieler aus Pforzheim zum TV Bittenfeld zurück. Sie sollen die jungen Spieler unterstützen und als Vorbilder voran gehen.

Von der erfolgreichen Jugendarbeit können wir dieses Jahr in besonderem Maße profitieren. So haben mit Hagen Schnetzer, Nick Lehmann, Lucas Hochwimmer und Benedikt Qual gleich vier Spieler die bereits in der letzten Saison Aktivenluft schnuppern durften den Sprung in das Württembergligateam geschafft.

Einziger externer Neuzugang ist Giuseppe Galluccio. Der Württembergliga-Erfahrene Linkshänder ging zuletzt für Bezirksligisten HSG Freiberg-Benningen-Hoheneck auf Torjagd und möchte sich nun noch einmal in einer höheren Spielklasse beweisen.

Das Trainerteam hofft auf eine weitere Steigerung zur Vorsaison und will in der kommenden Runde oben angreifen. Dies verspricht eine interessante Saison 2017/2018 zu werden mit hochklassigen Spielen. Die Mannschaft verspricht Kampfgeist und Leidenschaft in die Waagschale zu werfen, um die Fans auch weiterhin zu begeistern.

Freuen Sie sich also auf die Spiele der 2. Mannschaft am Samstagabend in der „Halle“.