GEMISCHTE JUGEND
mannschaftsbild_e_jugend_1718

hintere Reihe von links: Linus Dangelmaier, Paul Schmidt, Zekeriya Kastrati, Niklas Obergfäll, Tim Schuster, Max Thiemann, Linnea Schepp, Jill Ropertz

mittlere Reihe von links: Mika Schweikardt, Niko Schweikardt, Sam Henninger, Eric Schmalzried, Leon Roth, Nick Nusko, Mark Resch, Darian Möhrle

vordere Reihe von links: Ben Zeisler, Tiago Ramirez, Justin Müller, Moritz Moldenhauer, Kim Rath, Alexis Mirsiloglou, Aileen Obergfäll

Knapp 25 Kinder der Jahrgänge 2007 und 2008 bilden die neue E-Jugend. Es wurden daher wiederum zwei Mannschaften gemeldet, sodass jedes Kind genügend Einsatzzeiten bekommen kann. Die E1 wird sich in der 6+1–Staffel mit den stärksten Mannschaften des Bezirkes messen, die E2 spielt im 4+1–Modus nochmals über das kleine Feld.

Die vergangene Saison verlief für die E1 äußerst erfolgreich. Man blieb in der höchsten Staffel fast ein ganzes Jahr ohne Niederlage, ehe am letzten Spieltag dann die einzige Niederlage erfolgte. Die E2 durchlebte Höhen und Tiefen an Ihren Spieltagen, war jedoch immer mit viel Einsatz und Spaß dabei. Ein Dankeschön nochmals an alle Eltern und sonstigen fleißigen Helfer, die die Mannschaften unterstützt haben. Belohnt wurde die tolle Saison mit einem Ausflug nach Tripsdrill.

Spielplan / Tabelle
hvw3

Der E-Jugend steht nun ein kleiner Umbruch bevor, denn drei Spieler des nun älteren 2007er Jahrgangs, die in der vergangen Saison schon Erfahrung im 6+1 Modus gesammelt haben, werden in der neuen Saison die D-Jugend unterstützen. Für die anderen 2007er und die von den Minis gekommenen 2008er ist dieser Modus nun Neuland. Zur Erklärung: Im 6+1 Modus (E1) spielen die Kinder über das gesamte Feld mit 6 Feldspielern und einem Torwart, fast wie die großen Handballer, nur mit dem Unterschied, dass zwingend Manndeckung gespielt werden muss und nur dreimal geprellt werden darf. Dies erfordert über 25 Minuten ein hohes Laufpensum von allen Spielern. Im 4+1 Modus (E2) wird in einem kleinen Feld mit 4 Feldspielern und einem Torwart gespielt, ebenfalls mit Manndeckung, es darf jedoch nicht geprellt werden. Ergänzt werden die Spieltage der E2 noch durch weitere Ballspiele wie Aufsetzerball, Funino und Turmball. Beide Mannschaften müssen an jedem 2½ bis 5- stündigen Spieltag auch noch Ihre Geschicklichkeit und Athletik bei diversen Koordinationsübungen unter Beweis stellen. All diese Spielformen und motorischen Übungen sind selbstverständlich Bestandteil des Trainings, wobei die Verbesserung der einzelnen Spieler, das Zusammenspiel im Team, wie auch der Spaß an unserem Ballsport im Vordergrund stehen.

Beim Bezirksspielfest, welches in der E-Jugend der Standortbestimmung und Staffelzuordnung für die kommende Hallenrunde dient, hat sich gezeigt, dass die E1 durchaus in die 6+1 Staffel gehört. Auch wenn der Leistungsstand nicht ganz ausgereicht hat um gegen die stärksten Teams auf Augenhöhe mitspielen zu können.

Erfreulich ist, dass das komplette Trainer- und Betreuerteam der E-Jugend treu geblieben ist und unverändert in die neue Saison gehen wird. Außerdem konnte es der Verein ermöglichen, den Kindern eine zweite Trainingseinheit anzubieten, sodass aber dieser Saison zwei Halleneinheiten zur Verfügung stehen an denen sich die Kinder austoben können.

In der kommenden Saison freuen wir uns wieder über die Unterstützung der Spieler, Eltern und Freunde und sagen jetzt schon DANKE. Einladen möchten wir alle Interessierten zu unseren Heimspieltagen am 01. 10. 2017 und 04. 03. 2018.