BEZIRKSKLASSE
d1-jugend-mannschaft-2016_web

hintere Reihe von links: Robert Gierer, Liam Wilsdorf, Luke Fritz, Marvin Müller, Max Zeisler, Dennis Stegemeyer, Luca Spiertz

vordere Reihe von links: Moritz Runft, Tim Metzger, Jaron Möhrle, Kevin Müller, Michel Müller, Tim Bauer

Die vergangene Saison war für die D1-Jugend in der Bezirksliga eine ganz Schwere mit deutlichen Niederlagen und nur wenigen Erfolgserlebnissen – aber nur auf dem Papier. Die Jungs hatten trotz allem ihren Spaß am schönsten Sport der Welt und waren wie immer sehr fleißige und lernwillige Handballer.

Die D2 hatte es in der Kreisliga C besser. Sie hatten nur zwei Niederlagen zu verschmerzen und landeten am Ende auf dem 2. Tabellenplatz – ein tolles Ergebnis.

Die D-Jugend schloss die Saison mit einem schönen Ausflug und anschließenden Grillabend auf der Rögner-Ranch ab. Auf ein Neues in der Saison 2016/2017.

Spielplan / Tabelle
hvw3

Auch in der neuen Saison konnte der TVB zwei Teams melden. Die D1 startete in die Qualifikation zur Bezirksliga, die D2 in der Quali zur Kreisliga B. Diese Quali ist immer der Höhepunkt der Sommersaison und entscheidet über die Zugehörigkeit zu den Ligen im Bezirk. Und es sind an diesem einen Tag halt nur drei Spiele. Die D1 hat sich die Bezirksliga als Ziel vorgenommen. Die Mannschaft, die zur Hälfte aus dem jüngeren Jahrgang und E-Jugendspielern besteht, konnte sich gegen die Konkurrenten aus Schmiden und Stammheim nicht durchsetzen und belegte, durch den Sieg gegen Urbach den dritten Platz. Das bedeutet, dass die Jungs in der kommenden Saison in der Bezirksklasse spielen. Eine Liga unter der angestrebten Bezirksliga. Aber das ist kein Beinbruch. Die Mannschaft kann hier sicherlich mehr Erfolgserlebnisse feiern und sich als junges Team bestens weiterentwickeln. Eine Woche später hatten die Jungs beim Bezirksspielfest in Winnenden bereits ihren nächsten Auftritt und da scheiterten sie im Viertelfinale nur knapp an einem Bezirksligisten, es steckt also genügend Potential im Team und man freut sich auf die neue Saison.

Die D2 hatte bei der Quali einen starken Auftritt. Gegner waren Remshalden 2, Heumaden, und Gablenberg 2. Drei Spiele drei Siege, die Kreisliga B war im Handumdrehen erreicht. Die D2 spielt also eine Liga höher als im letzten Jahr. Auch dieses Team hat einige Spieler aus der E-Jugend, die in der D2 noch mehr Trainings-/ und Spielpraxis erhalten sollen. Auch die D2 freut sich auf die neue Saison. Die Meisterschaft wird in sechs Spieltagen mit jeweils zwei Spielen ausgetragen, mal sehen wie man sich in der Kreisliga B präsentieren kann.

Noch sehr erfreulich ist die Sichtung zweier TVB-Jungs für die Bezirksauswahl. Dennis Stegemeyer und Max Zeisler dürfen ab September noch zusätzlich beim Auswahltraining teilnehmen und wenn sie sich gut präsentieren auch für den Bezirk bei der nächsten HVW-Sichtung auftreten. Und da evtl. die nächste Stufe der Talentförderung erreichen.

Die D-Jugend hat im Trainingsbetrieb 22 Spieler zu bieten und damit eine gute personelle Basis. Die Trainer Roland Wissmann und Fynn Fröschle haben bei einer Lauf und zwei Halleneinheiten alle Hände voll zu tun. Und so soll es auch sein. Ziel ist es wie immer die Weiterentwicklung der einzelnen Spieler zu fördern – zum einen leistungsorientiert, aber auch mit dem nötigen Spaß an der Sache.

KREISLIGA
d2-jugend-mannschaft-2016_web

hintere Reihe von links: Karl Jung, Tim Metzger, Adrian, Georg Rath, Michel Müller, Panagiotis Mavridis

vordere Reihe von links: Darian Möhrle, Nils Reuther, Julius Gierer

es fehlen: Marc Luithardt, Emanuel Latus, Marco Parilla.

Die vergangene Saison war für die D1-Jugend in der Bezirksliga eine ganz Schwere mit deutlichen Niederlagen und nur wenigen Erfolgserlebnissen – aber nur auf dem Papier. Die Jungs hatten trotz allem ihren Spaß am schönsten Sport der Welt und waren wie immer sehr fleißige und lernwillige Handballer.

Die D2 hatte es in der Kreisliga C besser. Sie hatten nur zwei Niederlagen zu verschmerzen und landeten am Ende auf dem 2. Tabellenplatz – ein tolles Ergebnis.

Die D-Jugend schloss die Saison mit einem schönen Ausflug und anschließenden Grillabend auf der Rögner-Ranch ab. Auf ein Neues in der Saison 2016/2017.

Spielplan / Tabelle
hvw3

Auf ein Neues in der Saison 2016/2017.

Auch in der neuen Saison konnte der TVB zwei Teams melden. Die D1 startete in die Qualifikation zur Bezirksliga, die D2 in der Quali zur Kreisliga B. Diese Quali ist immer der Höhepunkt der Sommersaison und entscheidet über die Zugehörigkeit zu den Ligen im Bezirk. Und es sind an diesem einen Tag halt nur drei Spiele. Die D1 hat sich die Bezirksliga als Ziel vorgenommen. Die Mannschaft, die zur Hälfte aus dem jüngeren Jahrgang und E-Jugendspielern besteht, konnte sich gegen die Konkurrenten aus Schmiden und Stammheim nicht durchsetzen und belegte, durch den Sieg gegen Urbach den dritten Platz. Das bedeutet, dass die Jungs in der kommenden Saison in der Bezirksklasse spielen. Eine Liga unter der angestrebten Bezirksliga. Aber das ist kein Beinbruch. Die Mannschaft kann hier sicherlich mehr Erfolgserlebnisse feiern und sich als junges Team bestens weiterentwickeln. Eine Woche später hatten die Jungs beim Bezirksspielfest in Winnenden bereits ihren nächsten Auftritt und da scheiterten sie im Viertelfinale nur knapp an einem Bezirksligisten, es steckt also genügend Potential im Team und man freut sich auf die neue Saison.

Die D2 hatte bei der Quali einen starken Auftritt. Gegner waren Remshalden 2, Heumaden, und Gablenberg 2. Drei Spiele drei Siege, die Kreisliga B war im Handumdrehen erreicht. Die D2 spielt also eine Liga höher als im letzten Jahr. Auch dieses Team hat einige Spieler aus der E-Jugend, die in der D2 noch mehr Trainings-/ und Spielpraxis erhalten sollen. Auch die D2 freut sich auf die neue Saison. Die Meisterschaft wird in sechs Spieltagen mit jeweils zwei Spielen ausgetragen, mal sehen wie man sich in der Kreisliga B präsentieren kann.

Noch sehr erfreulich ist die Sichtung zweier TVB-Jungs für die Bezirksauswahl. Dennis Stegemeyer und Max Zeisler dürfen ab September noch zusätzlich beim Auswahltraining teilnehmen und wenn sie sich gut präsentieren auch für den Bezirk bei der nächsten HVW-Sichtung auftreten. Und da evtl. die nächste Stufe der Talentförderung erreichen.

Die D-Jugend hat im Trainingsbetrieb 22 Spieler zu bieten und damit eine gute personelle Basis. Die Trainer Roland Wissmann und Fynn Fröschle haben bei einer Lauf und zwei Halleneinheiten alle Hände voll zu tun. Und so soll es auch sein. Ziel ist es wie immer die Weiterentwicklung der einzelnen Spieler zu fördern – zum einen leistungsorientiert, aber auch mit dem nötigen Spaß an der Sache.