KREISLIGA C
mannschaftsbild_4_mannschaft_1718

Von hinten links: Oliver Kletzander, Sven Stegemayr, Jens Baumbach, Dennis Bader, Tim Sprenger, Lorenz Eisele, Andreas Fusaro

Von rechts oben: Simon Penzenstadler, Sven Rögner, Dario Fusaro, Sascha Dobric, Tim Groth, Oliver Häußler

Es fehlen: Yannic Prager, Alwyn Jäckle, Jochen „Atze“ Schröder

 

Nach einer wiederholt durchwachsenen Saison mit einer erneut schwachen Hinrunde und einer Steigerung in der Rückrunde, beendete die Vierte die Saison 16/17 auf dem vierten Tabellenplatz. Dies bedeutete aber auch, dass der herbeigesehnte Sprung nach oben ein weiteres Mal verwehrt blieb.

Gründe, warum es erneut in der Vorrunde haperte gibt es zu Genüge: zum Einen fehlte einigen Spielern die Spielpraxis, zum Anderen wiederum nutzten einige Spieler die Saisonpause nicht, wie vom Trainerteam erwartet, zum Aufbau der körperlichen Fitness, die in der Crunch-Time einer Saison oftmals den Unterschied ausmacht. Deshalb gab es zur Saisonvorbereitung 17/18 ein wöchentliches »Training« auf dem Sportplatz, sodass die Jungs dieses Jahr ihr volles Potential über 60 Minuten abrufen können, und die gesteckten Ziele dieses Jahr erreicht werden.

Spielplan / Tabelle
hvw3

Wie nach jeder langen und intensiven Saison gibt es auch traurige Schlagzeilen. Leider musste die Vierte einen herben Abgang auf der Rückraum-Mitte-Position hinnehmen. Nachdem man in der Winterpause für den Saisonendspurt auf dem Transfermarkt aktiv wurde und Skender Selimaj vom SV Ossweil 1 aus der Landesliga loseisen konnte, zieht es das junge Talent zur neuen Runde wieder zurück ins Oberhaus.

Das Trainerduo, allen voran Coach Simon Penzenstadler, konnte jedoch im Zuge dessen auch mit weitaus positiveren Neuigkeiten aufwarten: Erfreuliche Nachrichten für alle Bittenfelder Fans und Zuschauer der Vierten sind dieses Jahr die Neuzugänge mit TVB-Historie. „Will man diesen Kader verstärken, müssen schon Granaten her!“, wird das Management zitiert. Dennoch waren sich die Macher bewusst, dass für solche Transfers auf einem überhitzen Markt, auf dem Unsummen bezahlt werden, all ihr Verhandlungsgeschick gefragt sein würde.
Und tatsächlich gelang es der Vierten das Unmögliche möglich zu machen und mit Jens Baumbach einen Spieler vom Konzept der Wild Boyz 4 zu überzeugen, der durch seine Bundesligaerfahrung und all seiner Routine dem jungen Team auf dem Spielfeld weiterhelfen wird. Jens ist für den Rückraum und die Linksaußen-Position vorgesehen.

Eine solche Verpflichtung zu stemmen, sorgte bereits für großes Aufsehen, doch das Trainerduo Fusaro/Penzenstadler sollte nochmals auf dem Transfermarkt aktiv werden und nochmals für riesiges Erstaunen sorgen: Der zweite Neuzugang mit Bittenfelder Wurzeln ist das Kraftpaket Sascha Dobric, den man vom Landesligisten SG Weinstadt abwerben und ihn ebenfalls für die kommende Runde für das ambitionierte Team gewinnen konnte. Sascha ist der klassische Allrounder und kann dementsprechend überall eingesetzt werden. Vor allem in der Abwehr und auf Halbrechts erhoffen sich die Trainer mehr Stabilität und Torgefahr. „Gerade in der Abwehr ist Sascha ein typischer Zerstörer und überall zu finden. Da müssen die Gegner erstmal einen Weg finden…!“, wird Trainer Fusaro (Defensivkoordinator) zitiert.

Jetzt heißt es, die kommende Kreisliga C-Runde so anzugehen, dass das große Ziel erreicht wird und dabei auch so viele A-Jugend-Spieler wie möglich im aktiven Bereich zu etablieren.
In der gefürchteten Saisonvorbereitung der Vierten wird sich die Spreu vom Weizen trennen und es gilt, sich in den Kader des Ensembles zu spielen. Die Plätze sind begehrt, auch die Etablierten können sich nicht ausruhen. Mit diesen Voraussetzungen wird die Vierte ihren Zuschauern und Fans ab dem ersten Saisonspiel Mitte September nichts schuldig bleiben.
Anders als in den vorherigen Jahren wurde für diese Saison ein klares Ziel formuliert: Aufstieg!
Des Weiteren steht die individuelle Weiterentwicklung der Spieler im Vordergrund, um sich für die kommenden Aufgaben zu wappnen.

Sie, die Zuschauer und Fans des TV Bittenfeld sind schon jetzt herzlichst zu unseren Heimspielen eingeladen, um die Jungs auf Ihrem steinigen Weg lautstark zu unterstützen und die Gemeindehalle zum Beben zu bringen.

Bleiben Sie sportlich!

Eure Vierte