KREISLIGA C
4-mannschaft-2016_web

hintere Reihe von links: Dario Fusaro, Simon Penzenstadler, Sven Stegemeyer, Tim Sprenger, Dennis Bader, Alwin Jäckle, Nick Opardija

vordere Reihe von links: Andreas Fusaro, Oliver Häußler, Oliver Kletzander, Yannic Prager, Jochen Schröder, Marius Eisele, Marco Schiller

Es fehlen: Daniel Neubauer, Tim Groth, Sven Rögner, Johannes Erlenbusch

Nach einer durchwachsenen Saison mit schwacher Hinrunde, einem Aufsetzer beim Konter übers Tor und einem stetigen Aufwärtstrend in der Rückrunde hieß es am Ende: sicherer Klassenerhalt für die Vierte.

Grund für eine schwache Hinrunde war sicherlich, dass sich anfangs ein neu zusammengewürfeltes Team um Spielertrainer Andreas Fusaro finden musste. Man merkte dem Team an, dass der Spielfluss und die Eingespieltheit fehlte.

Spielplan / Tabelle
hvw3

Umso länger die Saison ging, umso mehr wurden die Ansprachen vom Trainer (z.B. „unten hat noch keiner drüber geworfen – außer Dennis B.“) befolgt und die neuen Spieler wie Daniel Neubauer, Dennis Bader, Sven Stegemayer und Marius Eisele mit eingebunden. Zusätzlich zu den Neuzugängen kamen natürlich noch die A-Jugendlichen, denen bis dato noch die Spielpraxis im aktiven Bereich fehlte. Exzellent geführt und integriert wurden die neuen von Routinier Oliver Kletzander im Tor, sowie dem selbsternannten Kapitän Simon Penzenstadler. Letztgenannter wird zur kommenden Saison Andreas Fusaro im Spiel und Trainingsbetrieb als Spielertrainer unterstützen.

In der kommenden Runde spielt man also wieder in der Kreisliga B und wird erneut mit einem Mix aus Jung und Alt in die Saison gehen. Ungewiss ist auch noch, welche A-Jugend-Spieler dieses Jahr Spielpraxis bei der Vierten sammeln. Mit etwas Überzeugungskraft der Mannschaftsverantwortlichen wird man auch wieder auf die eine oder andere Bittenfelder Legende bei Engpässen zurückgreifen können. Die Mannschaft wird wie gewohnt Mitte August in eine schweißtreibende Vorbereitung starten und sich so, perfekt auf die schwer vorherzusagende Saison vorbereiten.

Ziel in dieser Saison ist es, schnellstmöglich nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben und dann von Spiel zu Spiel zu schauen. Vielleicht hat man dieses Jahr ein bisschen mehr Glück mit dem Spielplan und kann bei jedem Spiel aus dem Vollen schöpfen. Dann ist vielleicht noch mehr möglich. Zu guter Letzt stehen der Spaß und die persönliche Weiterentwicklung im Vordergrund, sowie dass alle verletzungsfrei bleiben.

Sie, als Zuschauer und Fans des TV Bittenfeld sind schon jetzt herzlichst eingeladen zu unseren Heimspielen und unterstützen Sie uns aktiv. Jeder ist auch nach dem Spiel zur dritten Halbzeit beim wohlverdienten Feierabendgetränk eingeladen und darf uns hierzu auch gerne einladen.