NEWS

Den Hintern zusammenkneifen

(twa). Drittletzter ist der TV Bittenfeld nach sieben Spieltagen in der 2. Handball-Bundesliga, die jüngsten Leistungen waren sehr dürftig. Nun hofft Trainer Henning Fröschle bei der SG Wallau morgen auf den „Befreiungsschlag“. In der vergangenen Runde bezwang der TVB die SG zweimal. Fehlen werden die beiden Linkshänder Kai Häfner und Marco Hauk.

WEITERLESEN

„Die Kritik ist berechtigt“

Nach den Pleiten in Groß-Bieberau und Aue kassierte Handball-Zweitligist TV Bittenfeld gegen Delitzsch in eigener Halle eine Schlappe. Es läuft nicht beim TVB. „Wir müssen uns der berechtigten Kritik der Fans stellen“, sagt Spielführer Jürgen Schweikardt. „Vielleicht fehlt uns in den entscheidenden Phasen der Glaube an die eigene Stärke.“

WEITERLESEN

TVB2 muss kleinere Brötchen backen

Nach der 3. Niederlage in Folge verabschiedet sich die Mannschaft von Trainer Jens Baumbach aus den oberen Tabellenrängen.
Zu viele Fehler im Spielaufbau und eine wiederum unkonzentrierte Abwehrleistung gaben am Ende den Ausschlag für die Gastgeber.

WEITERLESEN

B-Jugend schafft den Sprung in die Oberliga!!

TV Bittenfeld–PTA Bregenz 27:18 (11:9)
Nach der deutlichen Hinspiel-Niederlage in Bregenz zeigte sich die B-Jugend zu Hause von ihrer besten Seite. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit setzte sich der TVB vor 150 Zuschauern souverän durch und gewannen am Ende deutlich. Mit diesem Sieg hat man die Oberliga erreicht und gehört zu den fünf besten Mannschaften aus Württemberg. Eine starke Leistung der Jungs und ein weiterer toller Erfolg für den Bittenfelder Jugendhandball.

WEITERLESEN

D-Jugend1: Heimsieg gegen Spvgg Möhringen mit 43:9 Toren

Das erste Heimspiel am Sa. 18.10.08 gegen die noch sieglosen Möhringer, war für die TVB-Jungs keine Herausforderung. Ohne große Gegenwehr wurde der Gegner mit 43:9 Toren bezwungen. Die TVB-Jungs gingen mit viel Spielfreude in die Partie und legten von Beginn an los wie die Feuerwehr. Ein schneller Konter nach dem anderen rollte auf das Tor der Möhringer zu und Mitte der ersten Hälfte führte der TVB bereits mit über 10 Toren.

WEITERLESEN