NEWS

Niederlage in Aue

Die Zweitliga-Handballer des TV Bittenfeld haben gestern beim EHV Aue mit 27:28 (13:14) verloren und damit den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. „Wir konnten unser Leistungspotenzial einfach nicht abrufen“, sagt ein enttäuschter Bittenfelder Co-Trainer Klaus Hüppchen.

WEITERLESEN

Die Gunst der Stunde nutzen

Handball-Zweitligist TV Bittenfeld gewinnt – und lauert weiter auf Patzer der Konkurrenz. Am Sonntag muss der TVB in den Osten reisen. Der EHV Aue steckt nach 2:10 Punkte in Folge mitten im Abstiegskampf, zudem fehlt ihm mit Alexander Matschos einer der wichtigsten Spieler. „Das macht unsere Aufgabe keinesfalls einfacher“, sagt TVB-Trainer Günter Schweikardt.

WEITERLESEN

H 43 Lund oder Lugi HF statt TV Bittenfeld

Florian Schöbingers Gegner in der nächsten Saison werden nicht HSG Frankfurt, SG BBM Bietigheim oder TUSEM Essen heißen, sondern IFK Kristianstad, HK Malmö oder OV Helsingborg. Der 23-Jährige vom Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld wird von August an für ein knappes Jahr im schwedischen Lund Betriebswirtschaft studieren und dort auch Handball spielen.

WEITERLESEN

Karten für das Spitzenspiel

Jetzt noch Karten sichern für das Spitzenspiel der 2. Bundesliga Süd. Die Wild Boys empfangen den Bergischen HC in der Porsche Arena Stuttgart.

WEITERLESEN

Hüppchens einäugiger Blick nach Hüttenberg

Nach dem Sieg gegen Delitzsch und dem erneuten Patzer des TV Hüttenberg trennt Handball-Zweitligist TV Bittenfeld noch ein Punkt von Rang zwei. Vom Aufstieg indes spricht Co-Trainer Klaus Hüppchen nicht. „Wir schauen höchstens mit einem Auge nach Hüttenberg – im Moment“, sagte er nach dem Spiel in der Porsche-Arena.

WEITERLESEN