NEWS

Nächster Heimsieg der Wild Boys

Die Heimserie des TV Bittenfeld hält auch im siebten Anlauf stand. Mit 34:26 (12:12) siegten die Wild Boys letztlich gegen das Schlusslicht der 2.Bundesliga Süd aus Obernburg. Bis 10 Minuten nach der Pause blieb das Spiel offen, dann zogen die Hausherren davon und demonstrierten ihre gewohnte Heimstärke. Arnor Gunnarsson (11/4) und Simon Baumgarten (7) waren die erfolgreichsten Schützen des TVB.

WEITERLESEN

Ein Sieg gegen den November-Blues

Wenn sich der TV Bittenfeld für die eingleisige 2. Liga qualifizieren will, ist ein Heimsieg gegen den Tabellenletzten Pflicht. Wie unbequem Tuspo Obernburg sein kann, spürte der TVB in der vergangenen Saison: In Obernburg verlor er im Kampf um den Relegationsplatz beide Punkte. Nach dem enttäuschenden Auftritt in Korschenbroich hat Bittenfeld einiges gutzumachen. TV Bittenfeld (7. Platz, 14:10 Punkte) – Tuspo Obernburg (18. Platz, 4:20 Punkte/Samstag, 19.30 Uhr, Gemeindehalle).

WEITERLESEN

Wiedergutmachung gegen Obernburg ist Pflicht

Nach der herben Niederlage in Korschenbroich geht es für die Wild Boys um die Fortsetzung der erfolgreichen Heimserie. Der Gegner in der Gemeindehalle hat einen schlechten Saisonstart erwischt und steht seit dem Wochenende als Tabellenletzter da. Trotzdem ist Obernburg in diesem Jahr schon über sich hinaus gewachsen und sollte nicht unterschätzt werden.

WEITERLESEN

Tickets für das Auswärtsspiel

Am Freitag Nachmittag können noch Tickets für das Auswärtsspiel am 27.11.2010 gegen den TV Neuhausen/Erms gekauft werden.

WEITERLESEN

Nur reagiert, nicht agiert

Das 28:36 in Korschenbroich war die höchste Saisonniederlage der Bittenfelder Zweitliga-Handballer, die dem Gegner hoffnungslos unterlegen waren. „Das war sehr ernüchternd“, sagt TVB-Trainer Günter Schweikardt. „Bei so einem Ergebnis gibt’s nichts zu beschönigen.“ Dabei schien der TVB doch durch die jüngsten Erfolgserlebnisse gefestigt.

WEITERLESEN