NEWS

C-Jugend Oberliga Württemberg

TV Bittenfeld  – TSV Bartenbach  34:24 (18:10) Im letzten Heimspiel in dieser Saison ließ die C-Jugend des TVB nichts anbrennen und siegte gegen Bartenbach, nach einer vor allem in der Offensive starken Leistung, verdient. Im Rennen um Platz zwei kommt es nun in zwei Wochen zum Showdown gegen die JSG Lauterstein. Zu diesem Team muss…

WEITERLESEN

Nächster Punktgewinn! 30:21-Erfolg in Düsseldorf

Zweitligist TV Bittenfeld kommt immer besser in Fahrt. Nach den vergangenen beiden Heimerfolgen feierte die Mannschaft aus dem Rems-Murr-Kreis auch in der Ferne einen doppelten Punktgewinn. Gegen die HSG Düsseldorf kam der TVB dank einer starken Abwehrleistung zu einem ungefährdeten 30:21 (15:10)-Auswärtssieg. Erfolgreichste Werfer waren Tobias Schimmelbauer mit zehn und Arnor Gunnarsson mit acht Treffern.

WEITERLESEN

Rückt der TV Bittenfeld näher an Platz drei heran?

Nach den beiden Zitter-Heimsiegen gegen den DHC Rheinland und HC Erlangen müssen die Zweitliga-Handballer der TV Bittenfeld morgen bei der HSG Düsseldorf ran. Der Ex-Erstligist hat einen Insolvenzantrag gestellt und steht damit als erster Absteiger fest. Dass die HSG die Saison nicht auslaufen lassen will, bekamen zuletzt die SG BBM Bietigheim und der DHC Rheinland zu spüren.

WEITERLESEN

Helfende Hände beim Einzug in das „Blaue Haus“

Seit fast eineinhalb Jahren besteht die Kooperation zwischen dem TV Bittenfeld und dem Förderkreis krebskranke Kinder e. V. in Stuttgart. Das „Blaue Haus“, Aufenthalts- und Begegnungsstätte für die Familien krebskranker Kinder steht kurz vor der Eröffnung. Damit den Planungen nichts im Weg steht, halfen auch die Bittenfelder Spieler beim Einzug.

WEITERLESEN

Großer Einsatz des TV Bittenfeld – auch abseits des Platzes

Eine so aufgeladene Atmosphäre hat es in der Bittenfelder Gemeindehalle schon lange nicht mehr gegeben. Das lag nicht nur am hochspannenden Spiel, das die Bittenfelder Zweitliga-Handballer knapp mit 24:23 für sich entschieden. Die Verantwortlichen des TVB waren froh, dass der Abend einigermaßen friedlich zu Ende ging. Rund 50 Erlanger Fans hielten die Ordner eineinhalb Stunden auf Trab.

WEITERLESEN