NEWS

Bittenfeld gibt das Spiel aus der Hand

Der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen verloren. Vor 1093 Zuschauern unterlag der TVB gestern Abend beim TV Hüttenberg mit 28:30. Der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen verloren. Vor 1093 Zuschauern unterlag der TVB gestern Abend beim TV Hüttenberg mit 28:30 (14:13). Torhüter Daniel Sdunek hielt prächtig, der Angriff indes schwächelte in den entscheidenden Phasen. Zwölf Minuten vor dem Ende hatte Bittenfeld bei der 23:21-Führung alle Chancen.

WEITERLESEN

TVB bringt sich um den möglichen Erfolg

Nach einer über weite Strecken guten Leistung verliert der TV Bittenfeld 1898 in den letzten zehn Minuten beim TV Hüttenberg erst die Führung und letztlich auch das Spiel mit 28:30 (14:13). Trotz einer starken Torwartleistung gelang es den WILD BOYS wiederholt nicht, einen größeren Vorsprung aufzubauen. Bester Torschütze bei den Gästen war Michael Schweikardt (9/7).

WEITERLESEN

Bilderaktion: Karten für das Derby als Gewinn

Am Freitagabend werden 2049 Zuschauerinnen und Zuschauer das Derby zwischen den Bittenfelder WILD BOYS und der SG BBM Bietigheim verfolgen. Habt ihr noch keine Karte? Dann macht bei unserer Bilderaktion mit…

WEITERLESEN

Der TVB kämpft um den Anschluss

Nächster dicker Brocken für den TV Bittenfeld: Im Duell beim punktgleichen TV Hüttenberg will der TVB heute Abend die verlorenen Zähler gegen Eisenach wieder zurückholen. Es ist das Duell der Ambitionierten – und Enttäuschten: Die Rückrunden-Bilanzen des TVB (3:5 Punkte) und TVB (2:6) sind nicht gerade berauschend.

WEITERLESEN

Die Achterbahnfahrt des TVB geht weiter

Nach dem überzeugenden Sieg in Friesenheim hatten sich die Bittenfelder Zweitliga-Handballer stark genug gefühlt, den Kampf um Platz zwei wieder aufzunehmen. Die 27:33-Niederlage gegen den ThSV Eisenach und der Absturz auf Rang fünf lassen wieder zweifeln. „Ich denke, Eisenach hat nun die besten Karten“, sagt der enttäuschte Trainer Günter Schweikardt.

WEITERLESEN