NEWS

„Bloß nicht überdrehen“

Er ist der einzige wirkliche Neue im Team des TV Bittenfeld und gilt als großes Talent: Djibril M’Bengue kommt vom Fünftligisten TSB Schwäbisch Gmünd. Der 21-jährige Linkshänder im rechten Rückraum will sich „langsam herantasten, ohne Stress“. Als Vorbild dient ihm dabei der Teamkollege Dominik Weiß, der einst den Sprung aus der sechsten in die zweite Liga schaffte.

WEITERLESEN

Selbstbewusst, aber ein bisschen demütiger

Den Aufstieg hat keines der 20 Teams in der 2. Handball-Bundesliga offiziell als Ziel ausgegeben – aus gutem Grund, wie der Trainer des TV Bittenfeld findet. 14 Mannschaften sieht Jürgen Schweikardt auf Augenhöhe, darunter auch den TVB. „Wir werden die Saison etwas demütiger angehen“, sagt er. „Wir sind nicht besser, aber auch nicht schlechter als andere Teams.“

WEITERLESEN

Kartenverkauf für TVB-Heimspiele beginnt!

Am Freitag, den 30. August 2013 starten die WILD BOYS des TV Bittenfeld 1898 in die neue Zweitliga-Saison. Erster Gegner wird der TV 05/07 Hüttenberg in der SCHARRena sein. Der Kartenverkauf für alle Heimspiele startet am morgigen Freitag (16.08.2013). Dauerkarten können ebenfalls in der Geschäftsstelle abgeholt werden.

WEITERLESEN

Bittenfelder A-Jugend holt den Regio-Cup

Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die zahlreichen Zuschauer im Finale des Regiocups der Sportregion Stuttgart. Nachdem der A-Jugend-Bundesligist JSG Echaz-Erms die erste Halbzeit klar dominiert hatte und mit einer 11:8 Führung in die Pause gegangen war, gelang es den Bittenfeldern in der zweiten Halbzeit ihrem Widersacher den Schneid abzukaufen und am Ende deutlich mit 24:19 zu gewinnen. Bester Bittenfelder war Lukas Volz, der insgesamt zehn mal erfolgreich war. Bei der JSG Echaz-Erms konnte Torhüter Kai Augustin überzeugen, da er in der ersten Halbzeit zahlreiche Würfe entschärfen konnte.

WEITERLESEN

Positive Bilanz nach Kempa-Cup

Das Intersport-Masters in Sindelfingen war das letzte Vorbereitungsturnier des Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld vor dem Saisonstart mit dem DHB-Pokal am 24. August. Der TVB überraschte mit dem vierten Platz im hochkarätig besetzten Feld. „Das war sehr zufriedenstellend“, sagt der Sportliche Leiter Günter Schweikardt. „Wir haben schon eine gewisse Stabilität.“

WEITERLESEN