NEWS

WILD BOY des Tages: Dennis Szczesny

Erstmals wurde beim Spiel gegen die Eintracht aus Hildesheim die Wahl zum ‚WILD BOY des Tages‘ durchgeführt. Die Fans konnten unter drei Vorschlägen von Handballexperte Thomas Wagner auswählen.

WEITERLESEN

Riesig: „Krake“ Müller und Szczesny

Zweites Heimspiel, zweiter Sieg: Der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat gestern Abend eine lange Anlaufzeit benötigt, ehe er Eintracht Hildesheim mit 26:24 bezwungen hatte. Herausragende Akteure vor 1506 Zuschauer in der Stuttgarter Scharrena waren Jürgen „Krake“ Müller und der Youngster Dennis Szczesny.

WEITERLESEN

unnötige Heimniederlage

TV Bittenfeld – TV Weilstetten 26:28 (15:10)
Nach dem Schlusspfiff sahen die Fans, Verantwortlichen und Spieler des TV Bittenfeld ungläubig auf die Anzeigetafel in der Gemeindehalle. Dort stand leider ein unerfreuliches Endergebnis, endgültig und nicht mehr zu ändern. Ungläubig und sprachlos, weil das junge Bittenfelder Team eine starke Leistung bot und den Gast von der Alb über 40. Minuten lang dominierte. Eine acht Tore Führung (24:16) hatte sich die jungen Wilden herausgespielt, der Sieg war greifbar nahe. Doch was dann geschah ist fast unerklärlich. Der TVB verlor in den letzten zehn Minuten des Spiels völlig den Faden. Es gelang kein einziger Torerfolg mehr und Weilstetten dominierte die entscheidende Schlussphase und siegte letztendlich nicht unverdient.

WEITERLESEN

WILD BOYS erkämpfen sich den Sieg

Zwei unterschiedliche Halbzeiten wurden den Zuschauern am Samstagabend in der Stuttgarter SCHARRena geboten. Der TV Bittenfeld 1898 fand nur sehr schwer in die Heimpartie, musste nach zehn Minuten einem ständigen Rückstand hinterher laufen. Dann jedoch drehten die WILD BOYS in den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit die Partie und setzten sich vor einer atemberaubenden Zuschauerkulisse mit 26:24 (11:14) durch.

WEITERLESEN

TVB will Sieg im zweiten Heimspiel

Mit dem erhofften Auswärtssieg beim Aufsteiger ist es nichts geworden, nun sollten die Bittenfelder Zweitliga-Handballer heute im zweiten Heimspiel dringend wieder in die Spur finden. Aber: Der Gegner Eintracht Hildesheim spielte den ASV Hamm beim 36:23 schwindelig. „Natürlich wissen wir, dass wir unter Druck stehen“, sagt der TVB-Trainer Jürgen Schweikardt.

WEITERLESEN