NEWS

Dem TV Bittenfeld flattern die Nerven

Der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld scheint seine Nerven im Aufstiegskampf nicht im Griff zu haben: Beim Vorletzten Eintracht Hildesheim präsentierte sich der Tabellenzweite reichlich desorientiert und kassierte eine 27:32-Niederlage (17:15). In dieser Verfassung dürfte es schwierig werden, vorne mit dabei zu bleiben.

WEITERLESEN

Wehmut nach sechs Jahren TVB

Der Bittenfelder Torhüter Daniel Sdunek beendet seine Profi-Karriere und konzentriert sich auf den Beruf

WEITERLESEN

Spiel eins nach der Schockstarre

Im ersten Spiel nach der schmerzhaften Niederlage gegen Eisenach müssen die Bittenfelder Zweitliga-Handballer an diesem Donnerstag beim Vorletzten Eintracht Hildesheim antreten. „Wir wissen, dass Hildesheim alles reinwerfen wird“, sagt Jürgen Schweikardt. Der TVB-Trainer muss auf die verletzten Djibril M’Bengue und Richard Sundberg verzichten.

WEITERLESEN

Philipp-Laible-Gedächtnisturnier

Der TV Bittenfeld veranstaltet nun schon zum neunten Mal sein Jugendturnier zum Gedenken an den im Jahr 2002 verstorben Jugendspieler Philipp Laible. Auch in diesem Jahr hat der TVB wieder ein starkes Teilnehmerfeld gewinnen können. Das Turnier liegt unmittelbar vor der ersten Qualifikation ist damit ein guter Test für die anstehenden Entscheidungen im Bezirk und auf Verbandsebene

WEITERLESEN

„Davon lassen wir uns nicht unterkriegen“

So schnell kann’s gehen: Innerhalb von wenigen Minuten ist der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld vom designierten Aufsteiger zum Nervenbündel mutiert. Die 25:26-Niederlage gegen den ThSV Eisenach war extrem schmerzhaft, doch der Bittenfelder Trainer macht Mut: „Wir haben keinen Grund, den Glauben zu verlieren“, sagt Jürgen Schweikardt.

WEITERLESEN