VfB Stuttgart zu Besuch in der SCHARRena

Mehr als 1550 Zuschauer kamen bisher im Schnitt zu den Heimspielen der WILD BOYS in der SCHARRena Stuttgart. Für das Spiel am Mittwochabend gegen die HG Saarlouis (05. Dezember, 20 Uhr) haben sich einige ganz prominente Zuschauer angekündigt.

WILD BOYS gegen die HG Saarlouis

Im zweiten Spiel der englischen Woche in der 2. Handball-Bundesliga gastiert heute in der Stuttgarter Scharrena ein ganz gefährlicher Gegner. Der TV Bittenfeld sollte die HG Saarlouis tunlichst nicht an den Punkten messen – zumal der Gegner mit Verstärkung aus Göppingen anreisen wird, was ihn um etliche Prozent stärker machen wird.

Erfrischendes Angebot für TVB-Fans

Die Distelhäuser Brauerei präsentiert sich am Mittwoch beim Heimspiel der WILD BOYS gegen die HG Saarlouis als „Sponsor of the Day“. Und bringt ein starkes Angebot für die Zuschauer mit.

WILD NEWS – die neue Ausgabe online

Mittwochabend treffen die WILD BOYS in der SCHARRena auf die HG Saarlouis. Schon jetzt könnt ihr euch die letzten Infos zum nächsten Heimspiel holen, mit der druckfrischen Ausgabe der WILD NEWS.

TVB bleibt Meister der knappen Siege

Der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld scheint sich auf knappe Siege spezialisiert zu haben. Das 33:32 beim SV Henstedt-Ulzburg war bereits der fünfte Erfolg des TVB mit nur einem Tor Unterschied. „Es ist prima, wie unsere Mannschaft das durchgezogen hat“, sagt der TVB-Trainer Günter Schweikardt. „Allerdings können wir insgesamt mit der Leistung nicht zufrieden sein.“

Auswärtssieg für den TVB in Henstedt

Der TV Bittenfeld 1898 hat seine Bilanz von Handball-Krimis weiter ausgebaut. Nach der dramatischen Schlussphase am vergangenen Wochenende hat der TVB an diesem Wochenende beim Aufsteiger SV Henstedt-Ulzburg nachgelegt. In den letzten Sekunden sicherten sich die Bittenfelder den knappen 33:32 (16:17)-Auswärtserfolg bei den Fröschen des Nordens. Erfolgreichste Werfer der WILD BOYS waren Tobias Schimmelbauer und Michael Schweikardt mit jeweils acht Treffern.

Dominik Weiß im Interview mit dem ZVW

Der TV Bittenfeld 1898 trifft am Samstagabend um 19 Uhr auswärts auf den Bundesliga-Aufsteiger SV Henstedt-Ulzburg. Bevor sich das Team auf dei Reise dorthin begeben hat, sprach Thomas Wagner vom ZVW mit Dominik Weiß über die bevorstehenden Aufgaben.

Öffentliche Präsentation der Machbarkeitsstudie

Da in der Bittenfelder Gemeindehalle die Rahmenbedingungen für einen Bundesliga-Spielbetrieb nicht mehr gegeben sind, spielen die Handballer des TVB seit dieser Spielzeit in der SCHARRena Stuttgart. Eine Machbarkeitsstudie zu einem möglichen Hallenbau im Waiblinger Stadtteil sollte ein potentielles Konzept für die Rückkehr nach Bittenfeld prüfen. Im Rahmen einer öffentlichen Präsentation wurde am Freitagabend das Ergebnis zur Machbarkeitsstudie bekanntgegeben.

TVB am Samstag gegen Henstedt-Ulzburg

Die Zeit, sich an der furiosen Schlussphase des Spiels gegen den VfL Bad Schwartau zu laben, ist vorbei. Morgen fliegt der TV Bittenfeld nach Hamburg und sollte beim SV Henstedt-Ulzburg dringend doppelt punkten. „Jeder erwartet, dass wir bei einem Aufsteiger erfolgreich sind“, sagt der Bittenfelder Trainer Günter Schweikardt. Dazu indes braucht’s eine Leistungssteigerung.

„Unsere Maßnahmen haben gegriffen“

Sechs Spiele hat der TV Bittenfeld 1898 in seiner neuen Heimspielstätte in dieser Saison absolviert und dabei die maximale Punktzahl geholt. Warum sich der Umzug in die Stuttgarter Scharrena auch noch in anderer Hinsicht gerechnet hat, erzählt TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt im Interview mit Thomas Wagner vom Zeitungsverlag Waiblingen.