Hildesheim kommt in die Festung SCHARRena

Am Freitag kommt Erstliga-Absteiger Eintracht Hildesheim in die SCHARRena – die WILD BOYS brauchen erneut lautstarke Unterstützung von den Zuschauerrängen.

Unterrichtsbesuch der anderen Art

Florian Schöbinger vom Zweitligisten TV Bittenfeld betreut eine Doppelstunde lang 14 GSG-Schüler mit.

„Wir können schwierige Phasen gut überstehen“

Vier Siege in Folge, punktgleich mit dem Tabellendritten TV Hüttenberg auf Rang vier: Es läuft derzeit sehr gut beim Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld. „Jetzt sieht es in der Tabelle ganz ordentlich aus“, sagt der TVB-Trainer Günter Schweikardt nach dem 28:24-Sieg beim TuS Ferndorf.

Mit dem WILD BOYS-Fanbus nach Erlangen

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – so lautet die Devise in Bezug auf das nächste und letzte Auswärtsspiel der Hinrunde am 22.12.2012 gegen den HC Erlangen. Am kommenden Freitag steht zunächst die Heimpartie gegen Hildesheim auf dem Programm, danach heisst es: Anmelden für den Fanbus nach Erlangen!

WILD BOYS feiern eine 6:0-Punkte-Woche

Der TV Bittenfeld 1898 hat die englische Woche in der 2. Handball-Bundesliga optimal genutzt. Nach dem Auswärtserfolg beim SV Henstedt-Ulzburg und dem Heimsieg gegen die HG Saarlouis konnte sich das Team am Samstagabend auch beim Aufsteiger TuS Ferndorf erwartungsgemäß durchsetzen. Erfolgreichste Werfer beim 28:24 (13:11)-Punktgewinn waren Lars Friedrich mit sieben und Michael Schweikardt, Dominik Weiß und Peter Jungwirth mit jeweils fünf Treffern.

Michael Schweikardt im Interview

Vor dem Auswärtsspiel beim Aufsteiger TuS Ferndorf hat sich Thomas Wagner vom ZVW mit TVB-Spielmacher Michael Schweikardt unterhalten.

Pleite des Gegners „kein Maßstab“

Nach dem souveränen 29:25-Erfolg am Mittwoch in der Scharrena gegen die HG Saarlouis wartet auf den Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld am Samstag eine weitere lösbare Aufgabe. „Wir sind aber weit davon entfernt, den Gegner zu unterschätzen“, sagt der Trainer Günter Schweikardt vor der Reise zum Aufsteiger TuS Ferndorf.

Ausnahmsweise kein Zittersieg des TVB

Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat gestern ausnahmsweise seine Nerven und die seiner Fans nicht allzu sehr belastet. Vor 1510 Zuschauern in der Scharrena beherrschte er die schwache HG Saarlouis und siegte ungefährdet mit 29:25. Vor den Augen des kompletten Bundesliga-Kaders des VfB Stuttgart reichte dem TVB dabei eine durchschnittliche Leistung.

VfB-Profis sehen heimstarke WILD BOYS

Die Fußballer des VfB Stuttgart konnten sich gestern davon überzeugen, wie man souveräne Heimsiege einfährt. Die komplette Mannschaft der ‚Roten‘ war gestern inklusive Trainerteam und sportlicher Leitung in die SCHARRena gekommen. Heute Abend bestreiten die Kicker in der benachbarten Mercedes-Benz Arena ihr entscheidendes Spiel in der Europa League.

TVB feiert nächsten SCHARRena-Heimsieg

Die WILD BOYS des TV Bittenfeld 1898 haben ihre weiße Heimweste gegen die HG Saarlouis bewahrt. In einem vom Spielverlauf her deutlichen 29:25 (14:9)-Heimsieg vor 1.510 Zuschauern feierte das Team einen unerwartet mühelosen Punktgewinn in ihrem Stuttgarter Wohnzimmer. Erfolgreichster Werfer war Dominik Weiß mit sieben Treffern gefolgt von Michael Schweikardt und Lars Friedrich mit jeweils fünf Treffern.