„Auswärts sehr schwer gegen solche Teams“

Mit einem Sieg in Friesenheim hätten sich die Bittenfelder Zweitliga-Handballer bis auf den zweiten Platz noch vorne gespielt. Dass der TVB beim 22:29 gegen die „Eulen“ chancenlos war, fuchst den Trainer. „Das war durch die Bank schlecht“, sagt Jürgen Schweikardt. „Wir müssen weiter an unserer Durchschlagskraft arbeiten.“

Porsche Arena: Gegen Großwallstadt am Sonntag

Noch sechs Tage bis zum nächsten großen Highlight für die WILD BOYS des TV Bittenfeld 1898. Es geht in der Porsche Arena gegen Erstliga-Urgestein TV Großwallstadt. Das Vorspiel bestreiten die Schwaben Hornets des TV Nellingen gegen Zwickau in der 2. Handball-Bundesliga Frauen.

Kein Auswärtssieg des TVB bei den EULEN

Eine viel zu schwache Angriffsleistung des TV Bittenfeld 1898 bescherte dem Team eine deutliche 22:29 (8:10)-Auswärtsniederlage bei der TSG Ludwigshafen-Friesenheim. Knapp 35 Minuten lang hielt der TVB die Partie offen, dann kontrollierten die EULEN das Spielgeschehen, erhöhten konstant die Führung und fuhren verdient den Heimsieg ein.

Gestärkt zum Aufstiegskandidaten

Nach dem überzeugenden 32:21-Sieg gegen Neuhausen reist der TV Bittenfeld gestärkt zum dritten Auswärtsspiel. Mut wird der Zweitligist auch brauchen, um bei den Friesenheimer „Eulen“ zu bestehen: Die Experten trauen dem Team von Trainer Thomas König den Aufstieg in die 1. Liga zu. Die personellen Voraussetzungen hierzu hat die TSG zweifelsohne.

Neuhausen-Spiel: In 21 Minuten nur ein Gegentor

Das Lob prasselte von allen Seiten auf die Handballer des TV Bittenfeld nieder nach dem glanzvollen 32:21-Sieg gegen den bemitleidenswerten TV Neuhausen/Erms. Sehr zur Freude des Trainers Jürgen Schweikardt. „Wenn wir an diese Abwehrleistung anknüpfen, sind wir für jeden Gegner schwer zu knacken“, sagt er. „Das müssen wir aus diesem Spiel mitnehmen.“

WILD BOY des Tages: Lars Friedrich

Zum zweiten Mal fand nach dem Derby gegen den TV 1893 Neuhausen die Wahl zum ‚WILD BOY des Tages‘ statt. Die Fans konnten unter drei Vorschlägen von ZVW-Handballexperte Thomas Wagner auswählen.

Der TVB nimmt Neuhausen auseinander

1.880 Fans in der Stuttgarter Scharrena haben am Freitagabend den TV Bittenfeld lautstark gefeiert: Mit seiner besten Saisonleistung ließ der TVB im württembergischen Derby der 2. Handball-Bundesliga dem TV Neuhausen/Erms beim 32:21 (14:8) keine Chance. Die Bittenfelder, angeführt vom überragenden Spielmacher Alexander Heib, waren das eindeutig stärkere Team.

WILD BOYS mit Kantersieg gegen Neuhausen

Der TV Bittenfeld 1898 konnte am Freitagabend einen ungefährdeten 32:21 (14:8)-Heimsieg gegen Erstliga-Absteiger TV 1893 Neuhausen feiern. Bereits in der Anfangsphase bröckelte die Unbeugsamkeit der JUNGS, die WILD BOYS führten zur Halbzeit mit 14:8 und erhöhten aufgrund einer überragenden Abwehrleistung im zweiten Durchgang kontinuierlich den Vorsprung. Lars Friedrich war mit zehn Treffern erfolgreichster Bittenfelder.

WILD NEWS – die neue Ausgabe online

Die brandneue Ausgabe der WILD NEWS könnt ihr schon jetzt online abrufen. Im Spieltagsheft findet ihr wie immer die wichtigsten Infos rund um die WILD BOYS, den Gegner und weitere Themen im Verein.

„Favorit sind wir jedenfalls nicht“

An die Spiele zwischen dem TV Bittenfeld und dem TV Neuhausen/Erms erinnern sich die Handball-Fans immer gerne, waren die Derbys doch stets von Spannung, Klasse und Emotionen geprägt. Heute Abend ist es wieder so weit: In der Scharrena geht’s nicht nur ums Prestige, sondern auch um einen Platz in der Spitzengruppe.