WILD BOYS unterstreichen SCHARRena-Heimstärke

Unnötig spannend hat es der TV Bittenfeld 1898 am Freitagabend in der Stuttgarter SCHARRena für seine 1.392 Zuschauer gemacht. Gegen den ASV Hamm-Westfalen lagen die Hausherren einmal zurück, konnten aber über die gesamte Spielzeit hinweg den Gegner auf Distanz halten. Trotzdem fiel die Entscheidung erst fünf Minuten vor dem Ende, Dominik Weiß war mit neun Treffern erfolgreichster TVB-Schütze.

Heimspiel gegen ASV Hamm-Westfalen

Vier Punkte Rückstand auf Rang drei bei noch sechs Spielen: Der TV Bittenfeld darf sich keinen Ausrutscher mehr erlauben, will er das Aufstiegsrennen bis zum Schluss offen halten. Gegen den ASV Hamm-Westfalen muss der TVB heute Abend auf die verletzten Daniel Sdunek und Michael Schweikardt verzichten.

Shuttle-Busse fahren Vereinsheim nicht an!

Wir bitten um Beachtung: Die beiden Shuttle-Busse in Bittenfeld werden am Freitagabend erneut NUR die Haltestelle „Zipfelbach“ anfahren.

TVB gibt sich noch nicht geschlagen

Hat sich der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld mit dem 25:30 in Bad Schwartau aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet? Mitnichten, findet der Trainer Jürgen Schweikardt und gibt sich kämpferisch. „Es ist noch nicht vorbei.“ Er möchte der SG BBM Bietigheim und dem SC DHfK Leipzig so lange wie möglich im Genick sitzen.

Deutliche TVB-Niederlage im hohen Norden

Im Kampf um Rang drei ist der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld 1898 zurückgeworfen worden: Vor 1549 Zuschauern in der Lübecker Hansehalle unterlag der TVB dem VfL Bad Schwartau mit 25:30 (13:12). Nach starker Anfangsphase machten es die Bittenfelder dem Gegner mit vielen eigenen Fehlern zu leicht.

Bittenfeld bangt um Schweikardt

Hält der TV Bittenfeld den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen? Bereits heute Abend ist der Zweitligist im hohen Norden gefordert: In der Lübecker Hansehalle möchte der VfL Bad Schwartau dem TVB die Osterlaune verderben. Bei den Bittenfeldern sind der Spielmacher Michael Schweikardt und der Torhüter Dragan Jerkovic angeschlagen.

TVB verlängert mit sechs weiteren Spielern

Sieben Spiele vor Saisonende ist Handball-Zweitligist TV Bittenfeld bei seinen Personalplanungen einen großen Schritt weiter: Die Verträge mit sechs Spielern sind verlängert worden, damit werden elf Akteure aus dem aktuellen Kader auch in der nächsten Saison das TVB-Trikot tragen. „Wir freuen uns sehr, dass alles geklappt hat“, sagt der Sportliche Leiter Günter Schweikardt.

Fanbusfahrt zum Zweiten nach Erlangen

Die nächste Fanbusfahrt bringt Euch am 30. April 2014 nach Erlangen, zum aktuellen Tabellenzweiten. Seid dabei und feuert die WILD BOYS lautstark an! Abfahrt am TVB-Vereinsheim ist um 16.15 Uhr.

Deutlicher TVB-Heimsieg gegen Rostock

Die WILD BOYS des TV Bittenfeld 1898 hatten keine Probleme mit den ersatzgeschwächten Rostockern. Gegen den HC setzten sich die Jungs in der SCHARRena vor fast 1.800 Zuschauern mit 36:24 souverän durch.

Das Team mit der besonderen Note

Siegen und auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen: Das ist die Devise des TV Bittenfeld. Heute Abend kommt mit dem HC Empor Rostock ein Team in die Scharrena, das jenseits aller Zwänge und Sorgen aufspielen kann. „Rostock hat das beste Umschaltspiel der Liga und spielt äußerst variabel in der Deckung“, sagt der TVB-Trainer Jürgen Schweikardt.