Kein Lieblingsgegner

Nur drei Punkte trennen den kommenden Gegner des TV Bittenfeld von einem Abstiegsplatz. „Saarlouis wird sicherlich nicht absteigen“, sagt der TVB-Trainer Schweikardt. Die HG gilt als heimstark, für die Bittenfelder gab’s in den jüngsten beiden Vergleichen in der Stadtgartenhalle nichts zu holen. „Dort ist kein Auswärtsteam Favorit.“

Trainer stört „gewisse Unzufriedenheit“

Rang zwei, vier Punkte Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsplatz, das zweitbeste Torverhältnis: Zwölf Spieltage vor Schluss der 2. Handball-Bundesliga passt alles beim TV Bittenfeld. Fast alles. „Ich habe eine gewisse Unzufriedenheit gespürt“, sagt Jürgen Schweikardt. Den Trainer stört, dass manchem der 35:24-Sieg gegen Baunatal nicht deutlich genug ausfiel.

Standesgemäß aber nicht spektakulär

Mit dem 35:24-Sieg gegen das Schlusslicht GSV Eintracht Baunatal haben die Zweitliga-Handballer des TV Bittenfeld ihren zweiten Tabellenplatz verteidigt. Vor 1893 Fans in der Stuttgarter Scharrena überzeugte der TVB gestern Abend allerdings erst in den zweiten 30 Minuten. Davor spielte Lars Friedrich den Alleinunterhalter beim bisweilen etwas zu sorglosen TVB.

WILD BOYS on Tour… ACHTUNG! Geänderte Abfahrtszeit!

Die Rückrunde geht los! Wir wollen Euch erneut die Möglichkeit bieten, unsere WILD BOYS auch auswärts in fremder Halle zu erleben. Unterstützt das Team in Saarlouis.

WILD BOYS empfangen Baunatal

Zweiter gegen Letzter der 2. Handball-Bundesliga: Die Ausgangslage vor dem Spiel zwischen dem TV Bittenfeld und dem GSV Eintracht Baunatal könnte eindeutiger nicht sein. „Meine Spieler gehen professionell mit dieser Situation um“, sagt der TVB-Trainer Jürgen Schweikardt. Dazu gehöre auch, dem Aufsteiger mit dem nötigen Respekt zu begegnen.

Der wichtigste Auswärtssieg

Die Zweitliga-Handballer des TV Bittenfeld mussten kräftig schwitzen, bis die beiden Punkte beim Gastspiel in Dormagen eingetütet waren. Mit dem 28:23-Sieg gegen den Aufsteiger holte sich der TVB den zweite Tabellenplatz zurück, weil der DJK Rimpar Wölfe in Eisenach mit 25:27 unterlag – was dem Bittenfelder Trainer Jürgen Schweikardt gar nicht so recht war.

In den Schlussminuten auf die Siegerstraße

Handball-Zweitligist TV Bittenfeld setzte sich am Samstagabend vor 1332 Zuschauern im TSV-Sportcenter Dormagen mit 28:23 (12:14) durch. Ein verworfener Strafwurf des Aufsteigers und drei Treffer in Folge brachten den TVB erst in den Schlussminuten auf die Siegerstraße. Michael Schweikardt erzielte bei seiner Rückkehr ins Team acht Treffer.

Zwei WILD BOYS verlängern ihre Verträge

Gute Nachrichten von den WILD BOYS des TV Bittenfeld 1898: Neben Rechtsaußen Michael Seiz hat auch der Linksaußen Tobias Schimmelbauer seinen Vertrag verlängert. Damit werden beide Außenspieler weiterhin das TVB-Trikot tragen und dem Verein über die aktuelle Saison hinaus treu bleiben.

Zweite Saison-Heimniederlage für den TVB

Die Zweitliga-Handballer des TV Bittenfeld haben ihre zweite Niederlage in Folge kassiert und die große Chance verpasst, sich auf fünf Punkte von der Konkurrenz abzusetzen. Vor 2053 Fans in der Stuttgarter Scharrena nutzte der VfL Bad Schwartau die hohe Fehlerquote des ersatzgeschwächten TVB und nahm beim glücklichen 24:23 (10:11) die Punkte mit.

Dragan Jerkovic bleibt beim TVB

TVB-Torhüter Dragan Jerkovic bleibt auch in der kommenden Saison ein WILD BOY. Der 39-jährige hat seinen Vertrag verlängert.