Bittenfeld holt türkischen Nationaltorhüter

Der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat für die nächste Saison einen neuen Torhüter verpflichtet: Der türkische Nationalspieler Yunus Özmusul. Der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat für die nächste Saison einen neuen Torhüter verpflichtet: Der türkische Nationalspieler Yunus Özmusul (26) wird zusammen mit Dragan Jerkovic das Gespann bilden. Der Vertag mit Jürgen Müller (28) wird nicht verlängert, auch der im Dezember verpflichtete Nils Kretschmer (22) muss sich einen neuen Verein suchen.

Schweikardt sieht Henstedt-Spiel als Viertelfinale

Besser hätte der viertletzte Spieltag der 2. Handball-Bundesliga für den TV Bittenfeld nicht laufen können: Er verteidigte mit dem Sieg in Hamm nicht nur seinen dritten Platz, sondern profitierte auch von den überraschenden Niederlagen der Konkurrenten. Mit zwei Punkten Vorsprung und dem klar besseren Torverhältnis gehen die Bittenfelder in die verbleibenden drei Partien.

WILD BOYS mit weiteren Personalentscheidungen

Der TV Bittenfeld 1898 wird in der kommenden Spielzeit 2015/2016 mit einem neuen Torhütergespann antreten. Im Juni stößt der türkische Nationaltorhüter Yunus Özmusul (26) zu den WILD BOYS und wird mit dem bereits vor einigen Wochen verlängerten Dragan Jerkovic das Torhütergespann bilden. Özmusul ist der erste türkische Nationalspieler, der direkt aus seinem Heimatland den Wechsel in eine der deutschen Bundesligen vollzieht. Der 26-jährige kommt vom türkischen Erstligisten und Champions League Teilnehmer Besiktas Istanbul.

Sieg in Hamm: Big Point für den TVB

Dem TV Bittenfeld gelingt der Auswärtscoup: Der Handball-Zweitligist startet erfolgreich in die dramatische Schlussphase der Saison – beim ASV Hamm-Westfalen erkämpft sich das Team des scheidenden Trainers Jürgen Schweikardt einen 33:32-Auswärtssieg; Spielmacher Michael Schweikardt überzeugt mit neun Treffern.

„60 Minuten Vollgas“ im ersten Finale

Von den vier Aufstiegskandidaten hat der TV Bittenfeld die schlechtesten Karten: In den restlichen vier Partien muss er dreimal auswärts ran, die wohl schwierigste Aufgabe wartet gleich am Samstag beim ASV Hamm-Westfalen. Mit Michael Seiz fällt nach Tobias Schimmelbauer, Florian Schöbinger und Simon Baumgarten der vierte Spieler aus.

TVB gewinnt Testspiel gegen Bietigheim

In einem nicht-öffentlichen Testspiel hat der TVB am gestrigen Dienstagabend in der SCHARRena gegen die SG BBM Bietigheim mit 38:31 (19:19) gewonnen. Bester Torschütze war Finn Kretschmer mit starken 11 Treffern. Jörg Lützelberger hat sich gut in das TVB-Spiel integriert und seinen ersten Treffer als Bittenfelder erzielt.

Soforthilfe aus Gummersbach

Der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat auf seine Verletzungsmisere reagiert und für die letzten vier Pflichtspiele einen Kreisläufer verpflichtet: Jörg Lützelberger beendete nach der vergangenen Saison seine Karriere beim VfL Gummersbach und fungiert aktuell beim Erstligisten als Co-Trainer und Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums.

TVB verstärkt sich für Endspurt

Der Co-Trainer und Nachwuchskoordinator des VfL Gummersbach, Jörg Lützelberger, wird den TV Bittenfeld 1898 für die letzten vier Spieltage der Saison als Kreisläufer verstärken. Bittenfeld als aktueller Tabellendritter der 2. Handballbundesliga ereilte auf der Zielgeraden im Aufstiegskampf das Verletzungspech. Aktuell sind neben Tobias Schimmelbauer auch die Kreisspieler Simon Baumgarten und Florian Schöbinger verletzt. Der Zeitpunkt ihrer Rückkehr ist ungewiss.

Schweikardts Einsatz als Trainer endet im Juni

Personelle Veränderungen beim Handball-Zweitligisten: Trainer und Geschäftsführer Jürgen Schweikardt wird sein Traineramt am Ende der laufenden Saison niederlegen. Damit endet die – ursprünglich – als Übergangslösung geplante Besetzung auf der TVB-Trainerbank nach über zwei sehr erfolgreichen Spielzeiten. Schweikardt konzentriert sich in der kommenden Saison auf seine Tätigkeit als Geschäftsführer der TVB Handball GmbH.

TVB unterliegt FA Göppingen 25:36 im Testspiel

In einem Testspiel hat der Zweitligist TV Bittenfeld in Reichenbach/Fils gegen den Erstligisten FA Göppingen mit 25:36 (10:20) verloren.