„Es kann sich keiner erklären“

Bittenfelder Sebastian Seitner ist geschockt vom Tod seines Ex-Mannschaftskollegen Sebastian Faißt

Karten zu gewinnen

Handball. Zum dritten und letzten Mal in dieser Saison wird Zweitligist TV Bittenfeld ein Spiel in der Stuttgarter Porsche-Arena austragen. Gegner am Freitag, 20. März (20 Uhr), ist die SG Wallau. Für dieses Spiel verlost die Sportredaktion des Zeitungsverlags Waiblingen fünfmal zwei Eintrittskarten.

Muskelkater nach Comeback

Die Personalnot beim Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld war groß gegen den EHV Aue. So groß, dass Co-Trainer Jens Baumbach überraschend sein Comeback in der ersten Mannschaft feierte. Gut möglich, dass der 26-Jährige auch in den nächsten Wochen zum Kader zählen wird. Noch ist nicht sicher, wie lange Sebastian Seitner ausfallen wird.

Bilder vom Spiel gegen Aue

In der Galerie finden Sie Bilder zum Spiel des TVB gegen Aue vom 07.03.2009

HR Ortenau stellt Insolvenzantrag

Handball-Zweitligist HR Ortenau hat wie erwartet einen Insolvenzantrag gestellt. Sollte er bis zum 1. April die fehlenden 100.000 Euro nicht aufgetrieben haben, wird das Insolvenzverfahren eröffnet.

Online Video Report

Eine Zusammenfassung vom Spiel am 07.03.2009 gegen den EHV Aue. Sowie die anschließende Pressekonferenz.

Offensive Abwehr bringt die Wende

Vieles hat gegen den TV Bittenfeld gesprochen in der Handball-Zweitliga-Partie gegen den EHV Aue. Mit nur zwei Auswechselspielern – inklusive Co-Trainer Jens Baumbach – zermürbte der TVB den Tabellenachten mit einer bärenstarken Defensivleistung nach der Pause. Der 30:24-Sieg (14:15) war eben so hochverdient wie wichtig: Die Konkurrenz punktete ebenfalls.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle des TV Bittenfeld

Bittenfelder sind gewarnt

(twa). Der EHV Aue ist ein Team, das Handball-Zweitligist TV Bittenfeld im Kampf um den Ligaverbleib schlagen sollte. Mit 8:2 Punkten arbeitete sich der EHV auf den nicht unbedingt erwarteten achten Platz vor. Der TVB bangt um Florian Schöbinger und Patrick Kleefeld. Kai Häfner fehlt sicher. Für Co-Trainer Klaus Hüppchen ist das kein Problem. „Wir haben einen Kern, auf den wir uns verlassen können.“

Die TVB-Fans strömen wieder

Bittenfeld hat 4800 Karten fürs Spiel in der Porsche-Arena verkauft