Es geht um Punkte – und ein bisschen mehr

(twa). Die Spiele zwischen dem TV Bittenfeld und der SG BBM Bietigheim haben alleine angesichts der räumlichen Nähe der Vereine ihren Reiz. Besonders brisant waren die beiden jüngsten Derbys, auch heute Abend (20 Uhr) wird in der Gemeindehalle kaum Langeweile aufkommen: Bietigheim braucht einen Sieg, um die Chance auf Platz zwei zu wahren. Bittenfeld will den Abstand auf den Relegationsplatz vergrößern.

Regio TV Beitrag

Regio TV zeigt einen Vorbericht zum morgigen Derby gegen die SG BBM Bietigheim.

Porsche Arena 20. März 2009 Spielbeginn 20 Uhr

Alle Infos zum Spiel gegen die SG Wallau am 20.03.2009 in der Porsche Arena, Stuttgart.

„Stehblock 1898“ geht in die Dritte Runde

Wie bei den letzten beiden Spielen in der Porsche Arena setzt der TV Bittenfeld auf einen Stehblock.

Evgeni Prasolov verlässt den TVB

Zweitligist TV Bittenfeld braucht in der nächsten Saison einen Linksaußen: Evgeni Prasolov wird zum BW-Oberligisten TSV Schmiden zurückkehren.

Höchster Saisonsieg

Mit seinem klaren 36:27-Sieg (18:13) beim Tabellenvorletzten Leichlinger TV entfernt sich der TVB weiter von den Abstiegsrängen Richtung Mittelfeld. Mit nunmehr 16 Pluspunkten ist das ursprüngliche Saisonziel, ein einstelliger Tabellenplatz, wieder in erreichbare Nähe gerückt, auch für das Torverhältnis wurde etwas getan. Noch einige solcher Auftritte und das Thema Abstieg hat sich endgültig erledigt.

Ludek Drobek bleibt dem TV Bittenfeld treu

Als Handball-Zweitligist TV Bittenfeld vor knapp zwei Jahren Ludek Drobek verpflichtete, brummte mancher TVB- Fan leise vor sich hin. Der Tscheche passte als älterer Spieler im Grunde nicht ins Profil. Heute ist er nicht nur akzeptiert, sondern unumstrittener Chef in der Abwehr. Kürzlich hat der TVB den Vertrag mit dem 33-Jährigen um ein Jahr verlängert.…

TVB zu Gast beim Leichlinger TV

(twa). Siebenmal müssen die Bittenfelder Zweitliga-Handballer in dieser Saison noch auswärts antreten. Ein Sieg heute Abend beim Vorletzten Leichlinger TV ließe das Polster auf den ersten direkten Abstiegsplatz auf acht Punkte anwachsen, bei einer Niederlage wären’s nur noch vier. Für Leichlingen ist’s eine der letzten Chancen. „Ich denke, das wird unser schwerstes Spiel in der ganzen Saison“, sagt TVB-Co-Trainer Klaus Hüppchen.

Bittenfeld stellt sich der Herausforderung

(twa). Von der Saison 2011/2012 an werden nicht mehr 36 Handball-Zweitligisten in einer Nord- und Südstaffel spielen, sondern in einer gemeinsamen Liga mit 20 Mannschaften. In der übernächsten Saison müssen sich die Teams qualifizieren. Günter Schweikardt, Trainer und Sportlicher Leiter beim TV Bittenfeld, begrüßt die Reform. „Wir trauen uns die eingleisige 2. Bundesliga zu – sportlich und wirtschaftlich“, sagt er im Interview.

Starke Abwehr sichert wichtige Punkte

Aufatmen beim TV Bittenfeld: In der ersten Partie nach der Winterpause hat der Handball-Zweitligist am Samstag einen ganz wichtigen Sieg gefeiert. Dank einer hervorragenden Abwehrleistung und des überragenden Torhüters Björgvin Gustavsson setzte sich das Team in der Gemeindehalle gegen die Überraschungsmannschaft der TSG Groß-Bieberau mit 25:23 (12:10) durch. Hochklassig war’s nicht, das Spiel war von Kampf und Nervosität geprägt.