Patrick Rothe wechselt nicht zum TVB zurück

13:7 Punkte, vierter Platz, keine Verletzten: Es sieht gut aus beim Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld nach fast einem Drittel der Saison. Deshalb sehen die Verantwortlichen momentan keine Veranlassung, den Kader zu verstärken. Patrick Rothe, der seinen Vertrag beim Liga-Konkurrenten Bietigheim vor ein paar Tagen aufgelöst hat, wird nicht zum TVB zurückkehren.

Video Reportage

Die Reportagen zum Spiel gegen den Leichlinger TV am vergangen Samstag.

Radio ENERGY

Die Radiomitschnitte vom 02.11.2009, der „Sportpodcast“ und „60 Sekunden Sport“. Die kompletten Versionen gibts bei Radio ENERGY.

Porsche Arena

Alle Infos zum Spiel am Samstag (2. Weihnachtsfeiertag), 26.12.2009 um 19:30 Uhr
TV Bittenfeld – TSG Friesenheim.

Leichlingen noch gut bedient

Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat auch sein fünftes Heimspiel in dieser Saison gewonnen. Beim 35:26 (16:11) gegen den Leichlinger TV machte es der TVB in einer einseitigen Partie noch gnädig. Für Stimmung unter den 800 Zuschauern in der Gemeindehalle sorgten die schwachen Schiedsrichter Gunnar Beyer und Thomas Schulte.

Radio ENERGY Promo

Die Radiowerbung für das Spiel am 14.11.2009 gegen den TV Neuhausen von unserem Partner „Radio ENERGY“

Klares Ziel: Ein Heimsieg

(sch). Nach der Niederlage beim Spitzenreiter Hüttenberg will der TV Bittenfeld in der 2. Handball-Bundesliga Süd am morgigen Samstag wieder doppelt punkten. In die Gemeindehalle kommt der Leichlinger TV, in der Tabelle auf Rang 15 platziert. Der TVB-Trainer Günter Schweikardt ist zuversichtlich, sein Team dürfe sich aber keine Nachlässigkeiten leisten.

Spielverlegung / Spielstart

Wichtig! Das Spiel am 26.12.2009 in der Porsche Arena ist auf 19.30 Uhr verlegt worden.

Radio ENERGY

Die Radiomitschnitte vom 26.10.2009, der „Sportpodcast“ und „60 Sekunden Sport“. Die kompletten Versionen gibts bei Radio ENERGY.

Wild Boys verlieren Spitzenspiel

Im Spitzenspiel der zweiten Bundesliga Süd haben sich die Handballer des TV Bittenfeld dem Spitzenreiter TV Hüttenberg vor 1300 Zuschauern mit 28:31 geschlagen geben müssen. „Wir konnten nicht an die Leistungen der vergangenen beiden Partien anknüpfen“, sagt der Trainer Günter Schweikardt.