Respekt, aber keine Angst vor Löwen

Handball-Zweitligist Bergischer HC hat nach vier Spieltagen lediglich einen Punkt mehr gesammelt als der TV Bittenfeld. Im direkten Aufeinandertreffen morgen könnte der TVB die Löwen überholen. Allerdings bräuchten die Bittenfelder dazu eine nahezu perfekte Leistung. Kein Team der Liga hat einen besseren Kader als der BHC, der mit Macht die 1. Bundesliga anstrebt.
Bergischer HC (5. Platz, 5:3 Punkte) – TV Bittenfeld (10. Platz, 4:4 Punkte/Samstag, 18.15 Uhr, Bayer-Sporthalle Wuppertal).

TV Bittenfeld im DHB-Pokal eine Runde weiter

Mit einer starken zweiten Halbzeit zog der TV Bittenfeld in die 3.Hauptrunde des DHB-Pokals ein. Beim Ligakonkurrenten Groß-Bieberau garantierte eine Leistungssteigerung im zweiten Durchgang
den deutlichen 31:21 (16:14) Sieg. Torhüter Bastian Rutschmann, der im zweiten Spielabschnitt nur sieben Gegentore kassierte, war einer der Garanten für den am Ende deutlichen Sieg. Die meisten Treffer auf Seiten der Bittenfelder erzielten Jan Forstbauer (6) und Tobias Schimmelbauer (5).

Der Traum vom großen Gegner

Die Wochenenden sind belegt durch Punktspiele, also muss die zweite Runde im Pokalwettbewerb des Deutschen Handball-Bundes unter der Woche ausgespielt werden. Zweitligist TV Bittenfeld muss heute (20 Uhr) im ligainternen Duell bei der TSG Groß-Bieberau antreten, hofft auf den Einzug in die dritte Runde und dort auf einen hochkarätigen Gegner.

Entspannung in Bittenfeld

Noch souveräner als gegen Eisenach im ersten Saisonheimspiel ist Handball-Zweitligist TV Bittenfeld beim 33:22 gegen den HC Erlangen aufgetreten. Trainer Günter Schweikardt freute sich zum Auftakt der beiden englischen Wochen über „die gute Leistung in der Defensive wie in der Offensive“. Dabei zeigte sich der TV Bittenfeld erstaunlich geschlossen.

Bittenfeld zerlegt Erlangen

Zweites Heimspiel, zweiter überzeugender Auftritt: Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat dem HC Erlangen beim 35:22-Sieg (19:10) keine Luft zum Atmen gelassen – und dabei durften sich die Franken über die Höhe der Niederlage nicht beschweren. Mit etwas mehr Konzentration hätten die Bittenfelder den Gegner noch schlimmer demontieren können.

Fünf Spiele in zwei Wochen

Der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld steht vor zwei stressigen Wochen, in denen gleich fünf Spiele auf dem Programm stehen. Los geht’s morgen mit dem Heimspiel gegen den HC Erlangen, das der TVB nach der unglücklichen Niederlage in Hüttenberg dringend gewinnen sollte. Die Franken indes spielten trotz 1:5 Punkten stark. TV Bittenfeld (11. Platz, 2:4 Punkte) – HC Erlangen (16. Platz, 1:5 Punkte/Samstag, 19.30 Uhr, Gemeindehalle).

Große Freude beim TVB – weiterer Neuzugang heute vorgestellt

Alle Fans des TV Bittenfeld können sich über einen weiteren Neuzugang freuen.

AOK unser „Sponsor of the day“

Beim Heimspiel am Samstag gegen den HC Erlangen präsentiert sich der neue TVB Toppartner als „Sponsor of the day“ und veranstaltet ein attraktives Gewinnspiel.

Die Fan-Trikots sind da

Es ist soweit, die vorbstellten Trikot sind bei uns eingetroffen.

„Nicht konsequent und clever genug“

Drei Spiele, 2:4 Punkte, Platz zehn: Der TV Bittenfeld ist eher suboptimal in die Saison der 2. Handball-Bundesliga gestartet. In Hüttenberg spielte der TVB zwar gut, stand aber beim 24:25 mit leeren Händen da. „Um bei einer Spitzenmannschaft zu gewinnen, fehlte uns die letzte Konsequenz und auch die Cleverness“, sagt TVB-Trainer Günter Schweikardt.