Bittenfeld wartet auf das Urteil

Rückschlag für Handball-Zweitligist TV Bittenfeld. Wie vermeldet sind die beiden Punkte vom Grünen Tisch aus dem Spiel gegen den Bergischen HC wieder weg. Der TV hat nur noch drei Punkte Vorsprung auf Platz zehn, der nicht mehr zur Qualifikation zur eingleisigen zweiten Bundesliga reicht. Noch ist nicht sicher, ob der TVB gegen das Urteil Rechtsmittel einlegen wird.

Bergischer HC erhält 6 Punkte im „Fall Pekeler“ zurück

Die am 27.November vom Bundessportgericht in erster Instanz gefällte Entscheidung zu Gunsten der drei Vereine Coburg, Bittenfeld und Frankfurt ist vom DHB-Bundesgericht revidiert worden. Der Bergische HC erhält die sechs am grünen Tisch verlorenen Punkte zurück und ist somit ab sofort Tabellenführer der 2.Bundesliga Süd. Der TV Bittenfeld hingegen fällt auf den 7.Platz zurück.

Erfolgreiches Benefizspiel

Die Wild Boys gewinnen das Benefizspiel in Alfdorf gegen den TV Neuhausen/Erms mit 39:35 (24:15).

Benefizspieltag in Alfdorf

(gni). Die zweite Handball-Bundesliga kommt nach Alfdorf. Am Sonntag treffen in der Sporthalle von 17.15 Uhr an der TV Bittenfeld und der TV Neuhausen/Erms aufeinander. Dabei geht es nicht in erster Linie um den Sieg, vielmehr soll der Handballspieltag Geld für einen guten Zweck bringen.

Die Pause ist vorbei

Heute Abend steigen die Wild Boys wieder ins Training ein. In der Vorbereitung stehen neben einigen Trainingseinheiten auch Einlage -und Trainingsspiele an.

Regelbetrieb der Geschäftsstelle

Seit Montag hat unsere Geschäftsstelle wieder regelmäßig geöffnet.

Akribisches Studium – und Bauchgefühl

Je höher das Niveau in einer Sportart ist, desto geringer sind in der Regel die Leistungsunterschiede. Über Sieg und Niederlage entscheiden oft Nuancen. Tagesform, Glück und Zufall spielen eine Rolle – aber auch die akribische Vorbereitung auf den Gegner. Klaus Hüppchen, Co-Trainer beim Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld, gewährt einen kleinen Einblick.

Jahreswechsel

2011! Die Wild Boys wünschen allen Sponsoren und Fans einen guten Start ins neue Jahr.

Bittenfeld verliert Auswärtsspiel und Dominik Weiß

Der TV Bittenfeld hat das letzte Spiel im Kalenderjahr 2010 beim ThSV Eisenach verdient mit 28:22 (16:11) verloren. Durch personelle Probleme geschwächt konnte der TVB nur stellenweise mit dem Gegner mithalten und verlor am Ende nicht nur das Spiel, sondern auch Dominik Weiß mit einer schweren Handverletzung. Bester Spieler bei den Gästen aus Bittenfeld war Adrian Wehner (9), dessen starke Wurfquote allein nicht ausreichte.

Sdunek und Weiß bleiben dem TVB treu

Kurz vor der dem Jahreswechsel gibt es frohe Kunde beim TV Bittenfeld. Torhüter Daniel Sdunek und Dominik Weiß haben sich langfristig an den TVB gebunden. Der Verein setzt somit auf Kontinuität und hält die Mannschaft größtenteils über die Saison hinaus zusammen.