TVB feiert knappen Sieg in der Porsche Arena

In einer dramatischen Schlussphase sichert sich der TV Bittenfeld beide Punkte gegen den DHC Rheinland. Vor 4.600 Zuschauern in der Stuttgarter Porsche Arena gewann das ersatzgeschwächte Team mit 25:24 (14:12) und belegt nun den neunten Platz in der 2. Bundesliga. Erfolgreichste Werfer auf Bittenfelder Seite waren Dominik Weiß und Arnor Gunnarsson mit jeweils sechs Treffern.

Facebook / Palm Beach Gewinnspiel

Gewinne einen Gutschein im Wert von 50,-€ für das Palm Beach!

Bloß nicht wieder ein Fehlstart

Im dritten Saisonspiel in der Porsche-Arena erwartet der TV Bittenfeld heute Abend den DHC Rheinland. Nach einem famosen Saisonstart läuft’s beim Erstliga-Absteiger derzeit nicht rund. Individuell indes ist kaum ein Team der 2. Liga so gut besetzt wie die Dormagener, die sich in der Winterpause noch verstärkt haben. Der TVB muss auf den lädierten Torhüter Daniel Sdunek verzichten, der Einsatz von Jürgen Schweikardt (Grippe) ist eher unwahrscheinlich.

Im neuen Jahr zurück zur alten Heimstärke

Nach dem Sieg gegen Bietigheim in einer ausverkauften Porsche Arena, soll dort gegen den Bundesligaabsteiger DHC Rheinland der nächste Sieg folgen. Die Gäste stehen zwar im Mittelfeld der Tabelle, tragen aber den schweren Rucksack eines Punktabzuges am Saisonende mit sich herum.

Salzer vom TVB nach Bietigheim

Es hatte sich angedeutet: Thorsten Salzer wird den Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld zum Saisonende verlassen und sich dem Ligakonkurrenten SG BBM Bietigheim anschließen. Dort wird er gemeinsam mit seinem Bruder Timo (28) spielen, der vom Erstligisten HSG Wetzlar in seinen Geburtsort zurückkehrt.

SCHARRena-Premiere schon in dieser Saison

Schon seit einigen Wochen steht fest, dass der TV Bittenfeld seine Heimspiele ab der neuen Saison in Stuttgart austragen wird. Die SCHARRena, in der Untertürkheimer Kurve der Mercedes-Benz-Arena, wird neben der PORSCHE Arena die kommende Heimstätte der Wild Boys.

Gute Bittenfelder Auswärtsserie beendet

Handball, 2. Bundesliga, Männer. Für die Zweitliga-Handballer des TV Bittenfeld hat es am Samstag vor 2000 Zuschauern im Spiel beim VfL Bad Schwartau eine 26:29-Niederlage (16:17) gesetzt. Ein stark aufgelegter VfL-Keeper und die mangelhafte Chancenverwertung kosteten dem TVB den Punktgewinn. Für Bittenfeld war’s die erste Auswärtspleite nach zuvor vier Siegen und einem Unentschieden.

Die Players Party!

Am 17.02. findet direkt nach dem Spiel in der Porsche Arena, gegen den DHC Rheinland, die „Players Party“ der Wild Boys statt.

Bittenfeld stolpert im hohen Norden

Nach dem 27:27-Unentschieden am Mittwochabend bei der TSG Ludwigshafen-Friesenheim setzte es für den TV Bittenfeld am Samstag vor 2.000 Zuschauern gegen den VfL Bad Schwartau eine 26:29 (16:17)-Niederlage. Ein stark aufgelegter VfL-Keeper und die eigene mangelhafte Chancenverwertung machten einem Bittenfelder Punktgewinn einen klaren Strich durch die Rechnung. Erfolgreichster Werfer war Arnor Gunnarsson mit neun Treffern.

Packende Schlussphase bringt Punkt für den TVB

Der TV Bittenfeld startet mit einem Unentschieden in Friesenheim in das Handballjahr 2012. Keine der beiden Mannschaften nutzte die Gelegenheit das Spiel vorzeitig zu entscheiden – die Punkteteilung am Ende ein gerechtes Ergebnis. Auf Seiten der Wild Boys waren Florian Schöbinger (6) und Arnor Gunnarsson (6/3) die erfolgreichsten Schützen.