Gleich zwei Nachwuchsspieler rücken auf

Beim TV Bittenfeld wird auf eine gute Nachwuchsarbeit wert gelegt – dies soll sich auch weiterhin für die Mannschaften im Spielbetrieb der 2.Bundesliga und Württemberg-Liga auszahlen.

Niederlage in Rostock

Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat gestern eine große Chance vergeben, den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen zu halten. Nach vier Siegen in Folge kassierte der TVB ausgerechnet beim Abstiegskandidaten HC Empor Rostock eine verdiente 33:36-Niederlage (16:18). Die zuletzt hochgelobte Abwehr erwies sich als besonders anfällig, so viele Gegentreffer kassierte der TVB in dieser Saison noch nie.

TV Bittenfeld will fünften Sieg in Folge

Es hat alles gepasst am 24. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga für den TV Bittenfeld. Die Leistung beim 29:22-Sieg gegen den ASV Hamm-Westfalen stimmte, der Rückstand zu den Aufstiegsplätzen schmolz weiter. „Wir sind aber immer noch Siebter“, sagt Günter Schweikardt. Der TVB-Trainer will am Sonntag in Rostock unbedingt den fünften Sieg in Folge.

Noch zwei Punkte zu Platz drei

Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf den dritten Platz, der den Aufstieg in die 1. Bundesliga bedeutete. Gestern Abend hat der TVB dem ASV Hamm-Westfalen beim 29:22 keine Siegchance gelassen. Vor knapp 900 Fans in der Gemeindehalle zermürbte Bittenfeld den Erstliga-Absteiger mit einer starken Abwehrleistung.

Nächster Heimsieg für den TVB

Nach dem deutlichen Auswärtssieg in Düsseldorf setzte sich der TV Bittenfeld am Mittwochabend vor 900 Zuschauern auch gegen den ehemaligen Erstligisten ASV Hamm-Westfalen durch. Beim verdienten 29:22 (15:8)-Heimerfolg waren Tobias Schimmelbauer, Arnor Gunnarsson und Dominik Weiß mit jeweils fünf Treffern erfolgreichste Werfer.

Wild Boys empfangen den ASV Hamm-Westfalen

6:0 Punkten aufseiten des TV Bittenfeld stehen 0:6 beim Gegner ASV Hamm-Westfalen gegenüber. Die Serie spricht vor dem Duell heute Abend in der Gemeindehalle zwar für den TVB. Der Kader des Ex-Erstligisten ist jedoch exzellent bestückt. Wollen die Bittenfelder weiterhin Kontakt halten zu den Aufstiegsplätzen, ist ein Sieg Pflicht.

Gunnarsson wechselt zu den Bergischen Löwen

Auf die gute Nachricht folgte die schlechte: Mit dem Sieg in Düsseldorf hielt sich der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld im Verfolgerfeld der Aufstiegskandidaten. Doch ganz gleich, wo der TVB in der nächsten Saison spielen wird: Rechtsaußen Arnor Gunnarsson wird nicht mehr dabei sein. Der isländische Nationalspieler hat beim Erstligisten Bergischer HC unterschrieben.

Letztes Porsche Arena Spiel in dieser Saison

Am 16.03. empfangen die Wild Boys den TV Neuhausen/Erms in der Porsche Arena. Besorgt dir jetzt deine Tickets für das letzte Porsche Arena Spiel in dieser Saison.

Nächster Punktgewinn! 30:21-Erfolg in Düsseldorf

Zweitligist TV Bittenfeld kommt immer besser in Fahrt. Nach den vergangenen beiden Heimerfolgen feierte die Mannschaft aus dem Rems-Murr-Kreis auch in der Ferne einen doppelten Punktgewinn. Gegen die HSG Düsseldorf kam der TVB dank einer starken Abwehrleistung zu einem ungefährdeten 30:21 (15:10)-Auswärtssieg. Erfolgreichste Werfer waren Tobias Schimmelbauer mit zehn und Arnor Gunnarsson mit acht Treffern.

Rückt der TV Bittenfeld näher an Platz drei heran?

Nach den beiden Zitter-Heimsiegen gegen den DHC Rheinland und HC Erlangen müssen die Zweitliga-Handballer der TV Bittenfeld morgen bei der HSG Düsseldorf ran. Der Ex-Erstligist hat einen Insolvenzantrag gestellt und steht damit als erster Absteiger fest. Dass die HSG die Saison nicht auslaufen lassen will, bekamen zuletzt die SG BBM Bietigheim und der DHC Rheinland zu spüren.