TVB kann Ligaverbleib perfekt machen

Der TV Bittenfeld möchte heute Abend im Spiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen gleich doppelt feiern: Zum einen eine gelungene Premiere in der Stuttgarter Scharrena und zum anderen den Ligaverbleib. Dazu indes braucht der TVB beide Punkte. Der Ex-Erstligist indes wird dies verhindern wollen, schielt er doch noch auf die Aufstiegsplätze.

Lars Friedrich entscheidet sich für Bittenfeld

Handball-Zweitligist TV Bittenfeld vermeldet eine weitere Neuverpflichtung für die nächste Saison. Nach Peter Jungwirth kommt mit Lars Friedrich der zweite Akteur vom Erstligisten HSG Wetzlar nach Bittenfeld. Der Linkshänder bringt mit seinen 27 Jahren viel Bundesligaerfahrung mit zum TVB und hat sich hohe Ziele gesteckt.

Mit dem Shuttle-Bus zur Premiere in der SCHARRena

Mitte März veröffentlichte der TV Bittenfeld Hand in Hand mit der Volksbank Stuttgart die Pläne für einen Shuttle-Service, der die Fans aus dem Rems-Murr-Kreis in die neue Spielstätte – die SCHARRena Stuttgart – bringen soll.

Vorschau auf SCHARRena-Premiere

Es wäre zu schön gewesen: Bei einem Sieg in Schwerin hätten die Zweitliga-Handballer des TV Bittenfeld fünf Spieltage vor Saisonende den Ligaverbleib endgültig sicher gehabt. „Wir haben wieder innerhalb von ein paar Minuten alles weggeworfen“, sagt TVB-Trainer Günter Schweikardt nach der 29:32-Niederlage. „Das nervt schon.“

SCHARRena – Premiere am Freitag

Am kommenden Freitag, den 04.05.2012 empfängt der TV Bittenfeld um 20 Uhr die Mannschaft der HSG Nordhorn-Lingen in der SCHARRena Stuttgart. Für das Premieren-Spiel in der „neuen“ Halle gibt es noch ca. 150 Tickets.

TVB bleibt auch in Schwerin sieglos

Auch beim SV Post Schwerin hat Handball-Zweitligist TV Bittenfeld seine Negativserie von acht sieglosen Spielen nicht beendet und mit 29:32 verloren. Lange Zeit hatte es nicht schlecht für die ersatzgeschwächten Bittenfelder ausgesehen. In der Schlussphase fehlten dem TVB aber die Konzentration und der Dampf.

Bittenfeld verspielt Punktgewinn in Schwerin

Das vom Verletzungspech gebeutelte Team des TV Bittenfeld kehrt auch aus Schwerin ohne Punkte zurück. Beim Tabellenvierzehnten verloren die Wild Boys mit 29:32 (15:14). Erfolgreichste Werfer auf Bittenfelder Seite waren Dominik Weiß und Arnor Gunnarsson mit jeweils sechs Treffern, Schwerins Moritz Weltgen traf zehn Mal für sein Team.

Interview mit Geschäftsführer Jürgen Schweikardt

Am Dienstag stellte der TVB den Medien die neue Spielstätte für die nächste Saison vor. Am Mittwoch hatten die Fans in der Scharrena die Gelegenheit, sich ihr Dauerkarten-Ticket zu sichern. Wir sprachen mit dem TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt über die Scharrena.

Bittenfeld quält sich über Ziellinie

Seit acht Spielen wartet der TV Bittenfeld auf einen doppelten Punktgewinn. Beendet der TVB am Sonntag in Schwerin die Negativserie? Die personellen Voraussetzungen sind schlechter denn je: Mit den Torhütern Daniel Sdunek und Felix Schmidl sowie den beiden Kreisläufern Florian Schöbinger und Simon Baumgarten fehlen zentrale Spieler. Zudem ist der Einsatz von Spielmacher Alexander Heib fraglich.

TVB richtet sein neues Wohnzimmer ein

Zwei Spiele werden die Bittenfelder Zweitliga-Handballer in dieser Saison noch in der heimischen Gemeindehalle austragen. In der neuen Spielzeit zieht der TVB komplett nach Stuttgart um: Drei Spiele sind in der Porsche-Arena geplant, 16 in der Scharrena nebenan. Gestern haben die TVB-Verantwortlichen den Medien die neue Spielstätte vorgestellt.