Berger und Weinacht absolvieren Schiedsrichterneulingslehrgang

Der TV Bittenfeld gratuliert Kilian Berger und Jim Weinacht zur bestandenen Schiedsrichterprüfung des Handballbezirks Rems-Stuttgart. Ohne Schiedsrichter geht nichts und dennoch tat sich der sportlich erfolgreichste Verein des Bezirks bislang sehr schwer, genügend Schiedsrichter zu stellen.

TVB mit deutlicher Niederlage in Korschenbroich

Nach dem erfolgreichen Auftritt in der Stuttgarter SCHARRena vor einer Woche unterlag der TV Bittenfeld am Samstagabend dem TV Korschenbroich überraschend deutlich. Beim 28:35 (14:21) hielt der TVB nur zehn Minuten lang mit, danach dominierten die Hausherren die Partie. Linksaußen Tobias Schimmelbauer war mit sieben Treffern erfolgreichster Bittenfelder Schütze.

Arnor Gunnarsson im Interview

Bittenfelds Rechtsaußen Arnor Gunnarsson verlässt den TVB am Saisonende und wird sich dem Bergischen HC anschliessen. Thomas Wagner vom Zeitungsverlag Waiblingen hat sich mit ihm unterhalten.

Werbung machen für die neue Saison

Mit dem Klassenverbleib hat der TV Bittenfeld sein Saisonziel erreicht. Das bedeutet indes nicht, dass der TVB am Samstag eine Kaffeefahrt nach Korschenbroich unternehmen wird. „Wir wollen nach Möglichkeit noch alle vier Spiele gewinnen“, sagt der Co-Trainer Klaus Hüppchen. „Und wir möchten mit guten Leistungen Werbung betreiben für die neue Saison.“

Forstbauer verlässt den TVB

Handball-Zweitligist TV Bittenfeld geht ohne Jan Forstbauer in die nächste Saison. Der Junioren-Weltmeister bat um die Auflösung seines bis 2013 datierten Vertrags, er wechselt zum Zweitliga-Aufsteiger SG Leutershausen.

Baumgartens Rückkehr zahlt sich aus

Vier Entscheidungen hat es gegeben am 34. und fünfletzten Spieltag der 2. Handball-Bundesliga: TUSEM Essen folgt dem TSV GWD Minden in die 1. Liga, Schwerin, Bietigheim und Bittenfeld haben mit dem Abstieg nichts mehr zu tun.

TVB-Geschäftsführer im Interview

Prächtige Stimmung, der Negativserie ein Ende gesetzt mit dem 31:30 gegen die HSG Nordhorn und zugleich den Ligaverbleib perfekt gemacht: Viel besser hätte es nicht laufen können bei der Premiere des TV Bittenfeld in der mit 2000 Zuschauern voll besetzten Scharrena in Stuttgart. „Natürlich gibt’s ein paar Dinge, die noch nicht so funktioniert haben“, sagt Geschäftsführer Jürgen Schweikardt im Interview.

Bittenfeld schafft den Ligaverbleib

Genau so hatten es sich die Handballer des TV Bittenfeld vorgestellt: Bei der Premiere in der Scharrena in Stuttgart schlug der TVB gestern die HSG Nordhorn-Lingen mit 31:30. Damit hat der TVB den Ligaverbleib sicher. Spannender und stimmungsvoller hätte das Spiel kaum sein können. Knapp 2000 Fans waren nach Arnor Gunnarssons Siegtreffer zwölf Sekunden vor dem Ende aus dem Häuschen.

Bittenfeld macht den Ligaverbleib perfekt

Besser hätte es für den TV Bittenfeld nicht laufen können: Bei der Heimpremiere in der Stuttgarter SCHARRena erkämpfte sich das Team in den Schlussminuten einen knappen 31:30 (14:17)-Erfolg vor 2050 Zuschauern. Der doppelte Punktgewinn bedeutet den lang ersehnten Ligaverbleib – erolgreichster Bittenfelder Werfer war Rechtsaußen Arnor Gunnarsson mit zehn Treffern.

Laola1.tv überträgt die SCHARREna-Premiere LIVE

Das Spiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen (20 Uhr) in Stuttgart wird von Laola1.tv LIVE im Internet übertragen. Für Zuschauer, die keine Karte mehr ergattern konnten, besteht also die Möglichkeit das Spiel per Livestream zu verfolgen. Kurz vor 20 Uhr beginnt die Übertragung aus der neuen Heimspielstätte des TV Bittenfeld, der heute mit mehr als 2000…