Der TVB bei den bergischen Löwen

Chancenlos war der TV Bittenfeld beim TV Emsdetten, beim nächsten Gastspiel gegen einen Aufstiegskandidaten möchte es der TVB besser machen. Der Erstliga-Absteiger Bergischer HC ist seit acht Spielen ohne Punktverlust und unterstreicht damit seine Ansprüche auf den direkten Wiederaufstieg. Für den TVB gibt’s ein Wiedersehen mit Arnor Gunnarsson.

WILD BOYS erobern Stuttgart

Stuttgart ist Wildgebiet und das soll nach und nach auch jeder mitbekommen. Deswegen gibt es jetzt eine Kartenaktion zu den WILD BOYS. Die sogenannten ‚Edgar-Cards‘ liegen ab heute für zwei Wochen in diversen gastronomischen Einrichtungen in der Stadt aus. Schnappt euch eine Karte, sucht euch ein kreatives Plätzchen aus und schickt uns ein Foto!

Jung und voller Energie

Vor knapp zwei Jahren begannen die Vorbereitungsarbeiten zum TVB-Fansong ‚Voller Energie‘ – wenig später feierte der Song Live-Premiere in der Porsche Arena und wurde auf CD gepresst. Das Lied der Nachwuchsband Fruchtgehalt gibt es jetzt als Karaokeversion im YouTube-Channel der WILD BOYS.

„Jeder muss seinen eigenen Stil finden“

Nürnberg, Schramberg, Balingen, Hamburg, Magdeburg, Ystad: Jürgen Müller ist viel herumgekommen in seiner noch recht jungen Handballkarriere. Seit dieser Saison hält der Torhüter für den TV Bittenfeld, bei dem er im ersten Zweitligajahr für fünf Monate ausgeholfen hatte. „Es ist schön, wieder zurück zu sein im Süden“, sagt der 25-Jährige.

„So einfach ist das auch wieder nicht“

Es ist zwar nicht über 60 Minuten gelaufen wie am Schnürchen beim Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld im Duell mit der SG Leutershausen. Der Bittenfelder Trainer war dennoch zufrieden mit seiner Mannschaft. „Gegen einen Aufsteiger erwartet jeder wie selbstverständlich einen Sieg“, sagt Günter Schweikardt. „Doch so einfach ist das auch wieder nicht.“

Fünfter Sieg im fünften Heimspiel

Handball-Zweitligist TV Bittenfeld hat auch sein fünftes Heimspiel in dieser Saison gewonnen. Vor 1775 Fans in der Stuttgarter Scharrena kamen die Bittenfelder nach zähem Start erst in den zweiten 30 Minuten auf Touren und siegten letztlich ungefährdet mit 30:24. Damit hält der TVB den Kontakt zum Spitzentrio.

WILD BOYS mit nächstem SCHARRena-Sieg

Der TV Bittenfeld 1898 behält die weiße Heimweste in der 2. Handball-Bundesliga. Im sechsten Spiel in der SCHARRena Stuttgart gelang den WILD BOYS der sechste Sieg gegen Aufsteiger Leutershausen. Vor fast 1.800 begeisterten Zuschauern gewann der TVB mit 30:24 (16:13) gegen die SG. Peter Jungwirth und Michael Schweikardt waren mit jeweils fünf Treffern die erfolgreichsten Bittenfelder des Abends.

Wilde Jungen gegen junge Wilde

Zwei Tage nach der Niederlage bei Spitzenreiter TV Emsdetten ist der TV Bittenfeld heute Abend erneut gefordert: Die „Wild Boys“ des TVB erwarten die „jungen Wilden“ der SG Leutershausen. Der Aufsteiger hat mit einem Durchschnittsalter von knapp 23 Jahren den jüngsten Kader aller 38 Bundesligisten.

Keine Chance für den TVB beim Ersten Emsdetten

Das hatte sich der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld ganz anders vorgestellt: Im Spitzenspiel beim Tabellenführer TV Emsdetten war der TVB klar unterlegen. Bei der verdienten 26:32-Niederlage. Das hatte sich der Handball-Zweitligist TV Bittenfeld ganz anders vorgestellt: Im Spitzenspiel beim Tabellenführer TV Emsdetten war der TVB klar unterlegen. Bei der verdienten 26:32-Niederlage (11:16) haperte es vor allem in der Offensive, doch auch die Abwehr hatte große Schwierigkeiten mit dem ebenso flinken wie wurfgewaltigen Rückraum des Gegners.

In Emsdetten gibt es nichts zu holen

Auch das dritte Duell mit dem TV Emsdetten endeten für die Bittenfelder Mannschaft mit einer Niederlage. Der TVB hielt bis kurz vor der Pause den Anschluss, war in der Folge aber nicht in der Lage den entstandenen Rückstand zu verkürzen und unterlag verdient mit 32:26 (16:11). Bereits am Freitag steht in der SCHARRena das nächste Pflichtspiel gegen Leutershausen auf dem Programm.