Neubesetzung bei der TVB-Handball GmbH

Gesucht und gefunden: Der TV Bittenfeld 1898 hat einen neuen Mitarbeiter für den Bereich Marketing und Vertrieb. Steffen Sauer übernimmt die Stelle von Simone Schmalz.

Kein Rheinländer, sondern ein Niederrheiner

Mit 17 Jahren debütierte Dennis Szczesny beim TSV Bayer Dormagen in der ersten Handball-Bundesliga. Beim Zweitligisten TV Bittenfeld will der polnische Junioren-Nationalspieler mit türkischen Wurzeln und deutscher Staatsangehörigkeit jetzt durchstarten. „Ich fühle mich sehr wohl in der Mannschaft“, sagt Szczesny. „Es gibt keine Stars und keine Stinker.“ Aktuell befindet sich Dennis beim Fünf-Nationen-Turnier in Polen. Am Freitag geht es für ihn um 10 Uhr in Serock los, Gegner: Deutschland.

TVB-Ergebnisse vom Wochenende

Einmal Sieg, einmal Niederlage, einmal spielfrei – die anderen Teams des TV Bittenfeld haben am Wochenende unterschiedliche Ergebnisse eingespielt.

Ein Schulprojekt rund um die WILD BOYS

Schule mal anders – in den letzten Tagen kümmerten sich Schülerinnen und Schüler der Staufer-Realschule in Waiblingen mal nur um den Sport. Die Fünft- bis Achtklässler hatten sich für ihre Projektwoche den „TV Bittenfeld 1898“ als Thema ausgesucht und waren dafür mal ganz nah dran.

HVW-Grundschulaktionstag in der Gemeindehalle

Am kommenden Freitag, den 26. Oktober 2012, findet in der Bittenfelder Gemeindehalle der Grundschulaktionstag des Handballverbands Württemberg statt. Der TVB ist dabei mit fünf Bundesliga-Spielern vort Ort.

Schwerin stellt Betrieb ein, Pause für TVB

Nun also doch: Handball-Zweitligist SV Post Schwerin stellt seinen Spielbetrieb noch vor dem 1. November ein. Damit fällt das Heimspiel des TV Bittenfeld gegen den insolventen Gegner am kommenden Freitag ins Wasser. „Wir sehen das mit einem weinenden und einem lachenden Auge“, sagt der Bittenfelder Geschäftsführer Jürgen Schweikardt.

Heimspiel gegen Post Schwerin fällt aus

Lange hat es gedauert, bis fest stand, dass die Partie am kommenden Freitag in der SCHARRena nicht stattfinden wird. Vier Tage vor dem Heimspiel wurde das Spiel von offizieller Seite abgesagt.

WILD BOYS entführen einen Punkt aus Hamm

Mit einer Punkteteilung endete das Auswärtsspiel des TV Bittenfeld 1898 in der Maxipark-Arena beim ASV Hamm-Westfalen. Beide Teams trennten sich leistungsgerecht mit 28:28 (15:15) vor 1.600 Zuschauern. Auf Bittenfelder Seite verteilten sich die meisten Treffer auf vier Schultern: Adrian Wehner, Florian Schöbinger, Dominik Weiß und Lars Friedrich trafen jeweils fünf Mal. Tobias Schimmelbauer sowie Leon Pabst fehlten verletzungsbedingt.

„Es fehlt noch die Stabilität“

Vor der nächsten schweren Auswärtshürde für den TVB beim ASV Hamm-Westfalen (Samstag, 19 Uhr) sprach Thomas Wagner vom ZVW mit dem Bittenfelder Rechtsaußen Peter Jungwirth.

Höchste Zeit für zweiten Auswärtssieg

Es wird höchste Zeit für den zweiten Auswärtssieg des TV Bittenfeld – allerdings warten drei Top-Clubs in Folge. Da scheint die Aufgabe am Samstag beim ASV Hamm-Westfalen noch die leichteste. Der Ex-Erstligist ist jedoch, wie so viele Clubs in der 2. Liga, nominell hervorragend besetzt. „Das ist das nächste harte Stück Arbeit“, sagt der Bittenfelder Trainer Günter Schweikardt.