Bobby Schagen im Portrait

Bobby-Schagen

Bobby, Gratulation zur Vertragsverlängerung! Was hat für Dich letztlich den Ausschlag gegeben ein weiteres Jahr in Stuttgart zu bleiben?

Danke! Es war schon von Anfang an mein Wunsch hier zu bleiben und ich glaube der Verein wollte das auch. Die Gespräche liefen gut – es ist schön, dass wir schnell eine Einigung erzielen konnten, denn ich fühle mich hier in Stuttgart sehr wohl und bin froh, hier bleiben zu dürfen.

 

Im Juli 2016 kamst Du zu den WILD BOYS und hast seitdem kein Pflichtspiel verpasst. Was bedeutet es für Dich, hier zu spielen?

Ich bin stolz, dass ich in der stärksten Liga der Welt bei einem tollen Verein spielen darf. Bis zu meinem 16. Lebensjahr habe ich nie professionell Handball gespielt und hätte es nicht für möglich gehalten, dass ich es zum Profi schaffen werde. In Deutschland hat der Handball eine viel größere Bedeutung als in Holland. Für einen holländischen Spieler ist es keine Selbstverständlichkeit vor 6.000 Zuschauern spielen zu dürfen. Das ist immer wieder etwas ganz Besonderes für mich.

 

Gibt es eine Partie, an die Du immer wieder gerne zurückdenkst?

Mein erstes Heimspiel für TVB gegen den THW Kiel in der Porsche-Arena war schon ein tolles Erlebnis. Auch das Heimspiel gegen Lemgo in der SCHARRena habe ich nicht vergessen. Das war ein ganz wichtiges Spiel, welches wir in der letzten Sekunde durch einen Heber von Simon gewonnen haben. Aber auch der Auftaktsieg gegen Melsungen muss genannt werden. In der Vorbereitung waren wir chancenlos und haben mit 12 Toren Unterscheid verloren. Den Sieg im ersten Ligaspiel haben wir dann dementsprechend gefeiert. 🙂

 

Du hast bereits über 50 Länderspiele für die Niederlande gemacht. Ein Traum, den sich jeder Sportler erfüllen möchte. Welche sportlichen Träume und Ziele hast Du?

Mein größter sportlicher Traum ist es, mit Holland eine EM oder WM zu spielen. Wir haben uns noch nie dafür qualifiziert und ich möchte gerne ein Teil der Mannschaft sein, die das als Erste schafft. Für den niederländischen Handball wäre das ein enorm wichtiger Schritt. Wir haben viele junge und talentierte Spieler, die bereits in Deutschland oder Frankreich aktiv sind. Ich bin sehr optimistisch, dass wir das in den nächsten Jahren schaffen werden.

 

Du strahlst in dieser Spielzeit eine enorme Abgezocktheit aus, wirkst ungemein abgeklärt. Wenn im Rückraum jemand fehlt, bist Du zur Stelle. Sehen wir gerade den besten Bobby Schagen?

Darüber sollten vielleicht besser andere Leute urteilen – aber momentan habe ich das Gefühl, dass sportlich und privat alles perfekt passt. Es wird aber auch sicherlich noch Spiele geben, in denen ich die Bälle neben das Tor setzen werde und mir nicht so viel gelingen wird. Aber so ist eben der Handball.

 

Aktuell gehörst Du zu den Top-Torjägern der 1. Bundesliga. Hast Du die Torjägerkanone in dieser Saison fest im Blick?

Aktuell nicht – ich lege da eigentlich keinen großen Wert drauf. Ich denke auch, dass es viel bessere Spieler in dieser Liga gibt, die wahrscheinlich am Ende der Saison mehr Tore werfen werden. Für mich persönlich ist das aber nicht schlimm. Lieber erziele ich weniger Tore und wir haben dafür am Ende ein paar Punkte mehr auf dem Konto. Sollte sich am Ende der Saison trotzdem die Chance bieten, werde ich natürlich versuchen die Kanone nach Stuttgart zu holen ;).

 

Beeindruckend ist auch Deine Coolness beim Siebenmeter. Was geht Dir durch den Kopf, wenn Du zum 7 Meter antrittst und den gegnerischen Torwart vor Dir siehst?

Ich mach mir keine großen Gedanken und hoffe eigentlich bloß, dass der Ball ins Tor geht 🙂

 

Heute geht es gegen Deinen Ex-Verein. Wie fühlt sich das für dich an? Bestehen noch Kontakte dorthin?

Große Kontakte bestehen nicht mehr. Ich war auch nur ein Jahr in Lübbecke und die Mannschaft hat sich seither ziemlich verändert. Ich schreibe ab und zu mit meinem Kumpel Pontus Zetterman. Auch mit meinem Freund und Landsmann Tim Remer bin ich regelmäßig im Kontakt, vor allem dann, wenn wir zur Nationalmannschaft fahren. Natürlich ist es trotzdem etwas Besonderes gegen seinen alten Verein zu spielen. Ich denke aber, dass dieses Thema erst im Rückspiel präsenter sein wird.

 

Wie schätzt du die bisherige Leistung der Gäste ein? Was erwartet uns heute?

Ich glaube, sie sind nun in der Liga angekommen. Gegen Friesenheim und Erlangen konnten sie punkten. Das zeigt, dass sie auch auswärts gefährlich sein können. Gegen uns möchten sie da bestimmt anknüpfen. Da wir das Spiel unbedingt gewinnen wollen, erwarte ich ein sehr kampfbetontes Spiel.

 

Bobby mal anders

Ball: Ich war schon als kleiner Junge ballverrückt. „Ball“ war dann auch das erste Wort, was ich sagen konnte. Erst danach kamen „Mama“ und „Papa“. Auch mit zunehmendem Alter, habe ich das „Ballverrückte“ nicht verloren – es immer noch so, dass ich keinen Ball liegen lassen kann ohne damit zu spielen.

 

Oranje: Über Oranje beim Fußball sage ich lieber nichts. Wenn wir mit unserer Handballmannschaft in den nächsten Jahren mal bei einem Turnier dabei sein sollten, haben wir es auf jeden Fall schon mal besser gemacht als unsere Fußballkollegen. Es wäre schön, wenn unsere Fußballmannschaft auch mal wieder besser spielen würde, damit ich nicht immer Holländerwitze anhören muss.

 

Bittenfeld: Ein kleines Dorf, in dem wir oft trainieren und ich immer zum Maurer gehe. Ich finde es wirklich beeindruckend wie sich aus einem kleinen Dorfverein ein Bundesligaverein entwickelt hat, der dabei seine Wurzeln nicht verloren hat. Ich kann mir vorstellen das sowas nicht einfach ist, aber der TVB hat das wirklich gut hinbekommen.

 

Bitter: Ein Weltklasse Torwart, den ich früher immer beim Handball-Manager ins Tor gestellt habe. Ich wusste gar nicht ob er wirklich gut war, aber habe ihn aufgrund seiner Größe immer gekauft. Jetzt spielen wir zusammen und ich habe gemerkt, dass er nicht nur im Computerspiel gut ist.

 

Yacht:  Diesen Sommer war ich mit meinen besten Freunden eine Woche segeln in Kroatien. Das hat richtig viel Spaß gemacht und war ein tolles Erlebnis. Leider war der Urlaub nur viel zu kurz –  ich weiß nicht ob die Verantwortlichen der Saisonplanung unser Hallenhelft lesen, aber falls doch: bitte macht unsere Urlaubszeit etwas länger. Danke ;)!

 

Traum7:

TW: Gerrie Eijlers

KM: Toon Leenders

RM: Patrick Miedema

RL: Daan Schagen

LA: Gudjon Valur Sigurdsson

RR: Olafur Stefansson

RA: Lasse Svan Hansen

Betreuer: Bobby Schagen