Sieg nach fulminanter Aufholjagd

Männliche B-Jugend Bezirksliga: TV Bittenfeld 2 – SG Weinstadt 25:24 (12:15)
Nach dem Derbysieg in Waiblingen empfing der TVB die spielstarke Mannschaft der SG Weinstadt in der gut besuchten Gemeindehalle. Beide Teams mussten sich bisher nur dem Tabellenführer geschlagen geben, sodass mit einem intensiven Verfolgerduell gerechnet werden durfte.

Die Mannschaften erfüllten von Anfang an diese Erwartungen. Die erste Hälfte war geprägt von aggressiven Abwehrreihen, hohem Tempo und sehenswerten Spielhandlungen auf beiden Seiten. Die Führung wechselte laufend und bis zum 11:11 blieb die Partie ausgeglichen. Beim 11:13 lag erstmals ein Team mit zwei Toren in Front. Die TVB-Jungs agierten in den letzten fünf Minuten vor der Pause zu überhastet und gingen deshalb unnötigerweise mit einem Drei-Tore-Rückstand in die Kabinen.

Auch nach dem Wiederanpfiff agierte Bittenfeld zu unkonzentriert. Durch unnötige Ballverluste, überhastete Würfe und zu passives Abwehrverhalten bauten die Weinstädter ihren Vorsprung auf 16:22 (38. Min) aus. Für einige in der Halle schien hier schon eine kleine Vorentscheidung gefallen zu sein. Auf Seiten des TVB gab man sich aber noch nicht geschlagen. Nach einer taktischen Umstellung in der Abwehr fanden die Gäste nun kein Mittel gegen die Bittenfelder Defensive und blieben zehn Minuten ohne Torerfolg. Die Blau-Weißen behielten die Nerven und erzielten durch druckvolle Angriffsaktionen acht Tore in Folge (24:22). Die SG gab aber nicht auf und verkürzte nochmals auf 25:24. Nachdem die Bittenfelder in Unterzahl den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterbrachten, kam Weinstadt 20 Sekunden vor dem Ende nochmals in Ballbesitz. Doch die aufopferungsvoll kämpfende TVB-Abwehr rettete den knappen Sieg über die Zeit.

Sicherlich stand den Blau-Weißen auch etwas das Glück zur Seite, doch aufgrund der tollen kämpferischen Leistung und dem Willen nie aufzugeben, haben sich die Jungs den Sieg auch verdient.

Am kommenden Samstag (18.11.2017 um 16.00 Uhr Rembrandthalle in Stuttgart-Möhringen) geht es für den TVB zu den Stuttgarter Kickers. Dort ist erneut mit einem sehr intensiven Spiel zu rechnen. Es ist zu hoffen, dass die eine oder andere kleinere Blessur wieder verheilt ist.

Der TVB: David Rometsch, Fabian Bauer (beide Tor), Lars Rögner, Maksim Behr, Linus Feinweber, Finn Eberle, David Bosch, Benjamin König, Pascal Frenz, Jonas Ziegler, Lucas Kleinknecht, Tobias Schmalzried, Nico Herrmann, Leon Fritz