U15: Vorbericht SV Remshalden- TVB

Sonntag, 19.11.2017, 13:15 Uhr. Stegwiesenhalle Remshalden, Stegwiesenweg 1, 73630 Remshalden

Derby der besonderen Art

Wegen Derbys wie diesen spielt man Handball! Am kommenden Sonntag messen sich die zwei besten C Jugend Mannschaften aus dem Bezirk Rems-Stuttgart. Der SV Remshalden rangiert dabei sogar auf dem zweiten Platz der Württemberg Oberliga mit 8:2 Punkten, während die U15 mit 4:6 Punkten nach einem guten Start in die Saison auf Platz 6 abgerutscht ist.

Das Team von Jan Diller spielt bisher eine starke Saison. Alle Siege wurden mit einer beeindruckenden Deutlichkeit gewonnen, lediglich beim Spitzenreiter JSG Balingen/Weilstetten unterlagen die Jungs aus dem Remstal mit 32:25. Eine große Stärke des SV Remshalden ist ihr zielstrebiges Tempospiel. Sowohl in der ersten, wie auch aus der zweiten Welle macht der Tabellenzweite den Großteil ihrer bisher 163 Saisontore. Aber auch im Positonsangriff besitzt der SVR großer Qualität durch einige HVW Auswahlspieler. „Vor allem Lasse Siebel im Angriff und Joshua Scheiner im Tor sind zwei Spieler, die aus einem guten Kollektiv herausstechen.“, weiß U15 Coach Kevin Hsu. „Für uns gilt es im Spiel die Technischen Fehler und vor allem die Fehlwürfe auf ein Minimum zu reduzieren und ein herausragendes Rückzugsverhalten an den Tag zu legen, um in Remshalden was zählbares zu holen.“, so Hsu weiter.

Die Young Boys werden voraussichtlich auf den kompletten Kader zurückgreifen können. Kleinere Verletzungen sollten bis zum kommenden Derbywochenende wieder auskuriert sein, sodass die U15 Trainer aus dem Vollen schöpfen können. Bei Remshalden indes scheint wohl noch keine Erleichtung in Sicht zu sein. Neben dem langzeitverletzen Moritz Eisenhardt werden allen Anschein nach auch Louis Scholl und Finn Klein nicht einsatzbereit sein. Dennoch sind alle verbliebenen Spieler stark genug, um jeden Gegner in der Liga zu schlagen. Damit dies nicht gegen die Young Boys geschieht werden die Jungs von Almir Mekic und Kevin Hsu an ihre Leistungsgrenze gehen müssen.

Die vierwöchige Spielpause war sicherlich nicht optimal für die Young Boys, doch werden sie am Sonntag von Anfang an auf Betriebstemperatur sein, denn neben den beiden Punkten geht es im Derby immer auch um die Prestige. Die Spieler kennen und schätzen sich untereinander, doch auf dem Handballfeld möchten beide Teams einen Sieg davon tragen. „Meine Jungs brennen schon lange auf das Spiel und wollen sich für die Niederlage in der Qualifikation revanchieren. Wir werden alles in das Spiel werfen und versuchen Remshalden lange Paroli zu bieten. Mal schauen, vielleicht springt am Ende auch was zählbares heraus. Wir hoffen auf ein spannendes Derby mit möglichst vielen Zuschauern, das haben beide Teams verdient“, freut sich Trainer Kevin Hsu auf das Derby.

Anpfiff wird am kommenden Sonntag, 19. November um 13:15 Uhr in der Stegwiesenhalle Remshalden sein.