U17 qualifiziert sich für BWOL

Am 24.06.2017 mußte die U17 des TVB 1898 in Schutterwald zur letzten Quali-Runde um die Oberlerliga Baden-Württemberg antreten. Schon während der Trainingseinheiten in der Woche vor der Quali konnte man, bei den Spielern, die nötige Anspannung und Konzentration erkennen, die notwendig ist, um die anstehenden Spiele erfolgreich gestalten zu können.

Bei heißen Temperaturen mußten drei Spiele über jeweils 40 Minuten absolviert werden, und es galt mit den Kräften hauszuhalten. Dies gelang den Young-Boys aufgrund des Wechselverhaltens hervorragend. In jedem Spiel kamen alle Spieler zum Einsatz und jeder Einzelne hatte so die Möglichkeit immer mal wieder durchzuschnaufen und so zu neuen Kräften zu kommen.

In Spiel 1 hatte die SG LauTreffBöh nicht den Hauch einer Chance und mit 27:11 ging das Spiel klar an unsere Jungs. Schon hier zeigte sich, dass die Abwehrarbeit am heutigen Tag sehr effizient gestaltet wurde und im Angriff schnell und variantenreich gespielt wurde.

Nach einer kurzen Pause mußte man gegen die HSG Walzbachtal ran. Die ersten 4 Minuten gestalteten sich ausgeglichen und es stand 2:2. Doch dann zogen unsere Jungs auf und davon. Die starke Abwehr (Waldenbachtal erzielte zwischen der 19. und 32. Minute kein einziges Tor!) nahm dem gegnerischen Angriff jede Durchschlagskraft und am Ende stand ein mehr als verdientes 28:13.

Im letzten Spiel gegen den starken Gastgeber TUS Schutterwald ging es dann um den Gruppensieg, da jeweils beide Mannschaften ihre Spiele gewonnen haben und somit 4:0 Punkte auf ihrem Konto hatten. Schutterwald ging beim 1:0 das erste und gleichzeitig auch das einzige Mal in diesem Spiel in Führung, konnte aber bis zum 8:8 in Minute 18 noch mithalten. Danach legte der TVB-Express nochmals einen Gang zu und auch der TUS Schutterwald mußte neidlos die Überlegenheit unserer Jungs anerkennen. Die bärenstarke TVB Abwehr mit einem sehr starken Finn Hummel zwischen den Pfosten, legte einmal mehr den Grundstein für den, auch in dieser Höhe verdienten, 22:14 Sieg.

Somit hatte die beste und mannschaftlich geschlossenste Mannschaft an diesem Tag, die Qualifikation für die BWOL – die höchste Jugendspielklasse – geschafft. Für die Art und Weise, wie dies geschah, gebührt allen die größte Anerkennung: Den Spielern, dem Trainer Jörg Ebermann aber auch den zahlreichen (elterlichen und großelterlichen) Fans, die unsere Jungs lautstark unterstützt haben.

Jungs, das war Spitze ! Weiter so, dann werdet ihr in Zukunft noch Einiges mehr erreichen.

Es spielten: Anton Rothwein (T), Finn Hummel (T), Erik Dabberdt, Fynn Fröschle, Pablo Läpple, Noah Herda, Peer Wisst, Nicolay Beurer, Pascal Frenz, Dominik Keim, Johannes Theurer, Felix Hoffmann, Luis Foege