Zum Abschluss ein gerechtes Unentschieden

Mit einem gerechten 36:36 Unentschieden trennten sich die Mannschaften aus Bittenfeld und Schmiden im letzten Saisonspiel der Württembergliga. Damit kommen beide auf 33:23 Punkte und stehen damit auch unmittelbar in der Tabelle mit Platz 5 und 6 beieinander.

Das Spiel hatte zwei unterschiedliche Halbzeiten, in den ersten 30 Minuten dominierten die Schmidener das Geschehen nach Belieben und führten zur Pause mit 20:14. Im zweiten Abschnitt holte Bittenfeld Tor um Tor auf und kam so schlussendlich nach 60 Minuten zum Ausgleich. Die Gäste gingen durch Constantin Schäfer mit 1:0 in Führung, die Alexander Bischoff postwendend wieder ausglich. Schmiden ging mit 5:2 in Führung ehe 2 Tore von Florian Burmeister und ein 7-Meter Treffer von Marc-Aures Baldauf das Spiel wieder ausgeglichen gestalteten. Auch in der 17. Minute beim Stand von 8:9 deutete nichts auf die 6 Tore Führung zur Pause für Schmiden hin. Unkonzentriertheiten in der Abwehr und Fehlwürfe zu Hauf ließen die Gäste aber nun davon ziehen. Beim Stand von 10:14 nahm TVB Trainer Thomas Randi die Auszeit. Aber es half nichts. Schmiden baute den Vorsprung weiter aus und hatte zur Pause mit 20:14 die Nase deutlich vorne.

Das erste Tor in der 2. Halbzeit erzielte ebenfalls die Gäste und der TVB lief nun einem 7 Tore Rückstand hinterher.  Kai Wissmann und Hagen Schnetzer brachten die Hausherren nach 7 Minuten auf 5 Tore heran. 3 Tore in Folge des besten Bittenfelder Torschützen zwischen der 40 und 43 Minute und der TVB war wieder dran. Maximilian Schmidt-Ungerer erzielte den 26:27 Anschlusstreffer. Von nun an ließen sich die Bittenfelder nicht mehr abschütteln. In der 52. Spielminute erzielte Kai Wissmann die erste Führung (32:31). Diese wurde aber sofort durch Daniel Frank ausgeglichen. So blieb es bis zum Schluss, Bittenfeld legte vor und Schmiden glich immer wieder aus. Auch der letzte Freiwurf der Bittenfelder ging am Tor vorbei. So blieb es beim 36:36 und einer gerechten Punkteteilung.

TVB2: Baldreich, Gantner; Schnetzer(1), Bischoff(3), Burmeister(14), Kornmann(3), Hochwimmer, Schmid-Ungerer(7), Wissmann(7), Baldauf (1/1), Federhofer; Qual
TSV Schmiden: Wersch, Schippert, Klenk; Schäfer(8), Müller, Stump, Junker(6), Bürkle(2), Joos(3), Büchte(6/2), Steffens(2),  Frank(3), Lehmkühler(1), Hellerich(5)