Dritte mit Heimsieg gegen Winnenden

Die Dritte siegt mit 30:23 im vorletzten Heimspiel gegen den EK/SV Winnenden und benötigt
somit nur noch zwei Zähler um sich für die Aufstiegsrelegation zu qualifizieren.
Da sowohl Pascal Luithardt als auch Leander Schnetzer nicht zur Verfügung standen, unterstützte
Florian Burmeister das Bezirksligateam. Im Tor half Nick Lehmann für den verhinderten Robin
Wilms aus.

Die Winnender zeigten sich von Beginn an als unangenehme Gäste welche nicht gewillt waren die
Punkte ohne Gegenwehr in der Gemeindehalle zu lassen. Recht früh entschlossen sich die
Winnender gegen Fabian Baldreich etwas offensiver zu agieren. Florian Burmeister nahm die sich
bietenden Räume dankend an. Was auch ihm, nach bereits 7 erzielten Treffern nach 25 Minuten
eine Sonderbewachung weit vor dem Gästetor einbrachte. Beim Spielstand von 12:8 zugunsten des
TVB gelang es Ballgewinne in einfache Tore durch Konter umzumünzen. und es dem TVB
erlaubte sich etwas abzusetzen. Mit einer scheinbar komfortablen 17:10 Führung wurden die
Seiten gewechselt.

Wer nun denken sollte das Spiel werde nun einfach runtergespielt sah sich schnell getäuscht. Die
Gäste bewiesen Moral und nahmen auch trotz diesem Rückstand den Kampf weiterhin an. Doch
auch die Dritte wollte nicht nur verwalten. Die doppelte Manndeckung der Gäste zeigte Wirkung
und man kam im Angriff immer schwerer zu Toren. In dieser Phase gelang es Kai Schweikhardt
die Lücken der Gästeabwehr ausfindig zu machen und zum Torerfolg zu kommen. Beim Stand von
25:16 schien die Messe gelesen und die Dritte zeigte sich in der Defensive etwas
unaufmerksam. Die Gäste schafften es auf 25:20 zu verkürzen, und wollten die verbleibenden 10
Minuten nutzen um die Aufholjagd fortzusetzen um doch noch etwas Zählbares aus der
Gemeindehalle mitzunehmen. Vom Trainerteam gewarnt brachte die Dritte die Struktur zurück ins
Spiel, und konnte letztlich das Heimspiel gegen den EK/SV Winnenden mit 30:23 für sich
entscheiden.

Der TVB: Nick Lehmann, (im Tor); Quentin Schnetzer (1), Jann Scholpp (1), Kai Schweikhardt
(4), Ioannis Savvidis (1), Wolfgang Federhofer (1), Fabian Baldreich (6/2), Hagen Schnetzer (2),
Ludek Drobek (3), Florian Federhofer (1), Florian Burmeister (8), Sebastian Konrad, Axel
Hambrecht (2)

Durch diesen Sieg hat die sich Dritte ihren ersten Matchball erspielt. Kann man im kommenden
Heimspiel die HSG Oberer Neckar bezwingen so ist dem TVB der zweite Tabellenplatz völlig
unabhängig vom Ausgang sonstiger Spiele nicht mehr zu nehmen. Also unterstützen sie die Dritte
Mannschaft des TV Bittenfeld am Samstag den 22.04 um 19:30 in der Gemeindehalle wenn
man in heimischer Halle den Einzug in die Aufstiegsrelegation klar machen möchte.